Heads Up – Das Poker Duell: Amateur aus Sachsen erspielt sich den vorletzten Platz im Finale

München, 09. April 2009. Bei „Heads Up – Das Poker Duell“ steht seit gestern Abend der siebte Gewinner fest: Rene Kalies aus Riesa in Sachsen hat sich einen der begehrten Plätze im großen TV-Finale gesichert, das am 20. Mai im DSF ausgestrahlt wird. Der 30-Jährige ließ schließlich seine Kontrahenten hinter sich und pokerte sich an den Final Table der nunmehr vorletzten Show. Hier erwartete ihn der Schweizer FullTiltPoker.net-Profi Rino Mathis. Das Duell war hochspannend: Der Amateur und der Profi lieferten sich ein aufregendes Match, denn erstmalig bei „Heads Up – Das Poker Duell“ musste sich ein Profi geschlagen geben.

Rene Kalies
Rene Kalies
Um 22.00 Uhr gestern Abend ging’s los. Diese Kandidaten hatten sich für die siebte TV-Show qualifiziert: Andreas Gruber (32) aus Wals/Österreich, Norbert Homann (52) aus Schwedt, Detlef Engler (55) aus Mühlheim an der Ruhr, Rene Kalies (30) aus Riesa, Mirco Kraus (29) aus Rodgau, Viktor Adolf (37) aus Alsheim, Jaroslaw Swierzowski (37) aus Lüdenscheid, Carlo Locatelli (43) aus Neuchâtel/Schweiz.

Einer hat es geschafft: Rene Kalies. Der 30-jährige Familienvater sieht seine Stärke ganz klar darin, seinen Gegner und dessen Hände richtig einzuschätzen. Und das konnte er gestern allen unter Beweis stellen. Denn erstmalig dominierte ein Amateur den FullTiltPoker.net-Profi – in jenem Fall Rino Mathis. Die beiden lieferten sich ein interessantes Heads-Up-Duell, das schließlich Rene Kalies für sich entschied. Somit ist der Sachse der erste Finalist, der seinen Tagesgewinn vervierfachen konnte und mit einem Preisgeld von 10.000 Euro nach Hause geht. Und natürlich den Platz im großen TV-Finale, bei dem es dann um bis zu eine Million Euro geht.

Programm-Info:
8. Show „Heads Up – Das Poker Duell“: DSF, Mittwoch, 22. April 2009 ab 22.15 Uhr