Finale der 6. Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft in der Spielbank Bad Wiessee vom 29. – 31.03.2019

  • Start mit einem Charity-Turnier am Freitag, 29. März
  • 240 Teilnehmer spielen um 180.000 Euro Preisgeld
  • Umfangreiches Spielangebot erwartet die Spielgäste

München – Seit April 2018 wurde in allen neun Spielbanken in Bayern gepokert was das Zeug hält. Mehr als 1.700 Spieler haben an den Ranglistenturnieren teilgenommen. Das Warten hat nun endlich ein Ende. Ab Freitag, 29. März 2019, beginnt nun das mit Spannung erwartete Finale in der Spielbank Bad Wiessee und es heißt ein sechstes Mal »shuffle up and deal«.

Aus den mehr als 350 Ranglistenturnieren, die in allen Häusern angeboten wurden, setzten sich die besten 240 Pokerspieler/innen Bayerns durch, die am 30. März in zwei Gruppen um den Einzug in das Endturnier am 31. März spielen. Beginn ist jeweils um 12.30 Uhr.

Für einen guten Zweck können die Pokerspieler aber bereits ab dem 29. März spielen. Vertreter der lokalen Politik, des Sports und der Wirtschaft sowie die Poker-Dealer und alle weiteren Interessierten werden beim Poker-Charity-Turnier dabei sein. Um 19.30 Uhr geht es los. Die Erlöse gehen an die Aktion „Leser helfen Lesern“ vom Münchner Merkur, die besten Spieler erhalten attraktive Sachpreise. Als Siegerpreise gibt es unter anderem ein iPad der 6. Generation, ein Spielbank Wochenende für 2 Personen oder eine Fahrt mit einem Heißluftballon zu gewinnen.

Attraktiv ist auch das weitere Spielangebot an dem Pokerwochenende: Bereits ab 12 Uhr öffnet sowohl der Automatensaal als auch das Große Spiel. Neben zahlreichen Cash-Game (u.a. Texas Hold’em, Omaha) Tischen wird auch erstmals in der Spielbank Bad Wiessee das Würfelspiel „Dice52“ angeboten. Französisches und American Roulette sowie Black Jack runden das Spielangebot ab. Im Automatensaal warten auf 800qm modernste Spielgeräte, die nicht nur viel Spaß sondern mit kleinen Einsätzen auch hohe Bargeldgewinne versprechen. Automatenjackpot-Anlagen wie der Bayern-Jackpot, Haus-Jackpot sowie Multiroulette- und Hyperlink-Automaten verheißen bei Einsätzen ab 0,30 € Gewinne in traumhafter Höhe.

„Wir freuen uns sehr, dass die sechste Serie der Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft alle bisherigen Rekorde bricht. Erstmals spielen 240 Teilnehmer um die Summe von 180.000 Euro. Der stetige Zuwachs zeigt die erfolgreiche Etablierung unseres Turniers“, sagt Oliver Fisch, Marketingleiter der Spielbanken Bayern.

Nähere Informationen rund um das Thema Pokermeisterschaft finden Sie unter www.spielbanken-bayern.de/pokermeisterschaft.


Über die Spielbanken Bayern
Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in München, betreibt neun Spielbanken in Bayern. Diese sind in Bad Wiessee, Feuchtwangen, Garmisch-Partenkirchen, Lindau, Bad Kissingen, Bad Füssing, Bad Reichenhall, Bad Kötzting und Bad Steben ansässig. Aktuell beschäftigen die Spielbanken Bayern insgesamt rund 710 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 wurden rund 836 Millionen Euro Spielbankabgabe an den Freistaat Bayern abgeführt, von denen etwa 250 Millionen Euro an die Standortkommunen flossen.