Neujahrskonzert mit Salon Melange in der Spielbank Feuchtwangen

Am 20.01.2019 um 16.00 Uhr

Salon Melange
Zum Jahresanfang gibt es eine Premiere in der Spielbank Feuchtwangen: ein klassisches Neujahrskonzert mit Salon Melange – das Ansbacher Damensextett.

Die sechs Musikerinnen präsentieren ein buntes Programm: wie es sich für ein Neujahrskonzert gehört, darf der
Radezky Marsch nicht fehlen. Außerdem zaubern wunderschöne Operettenmelodien aus Johann Strauß‘ Fledermaus , flotte Puszta-Rhythmen aber auch Lieder wie „Bel Ami“ oder „Die Juliska aus Budapest“ viel Schwung für 2019 auf die Bühne im Foyer der Spielbank. Das Ensemble besteht aus: Christiane Kraft, Mezzosopran, Susanne Lieb, Violine, Andrea Zink, Klarinette, Petra Mehringer, Violoncello, Corinna Zimprich, Kontrabass, Veronika Eismont, Klavier.

Karten für Sitzplätze sind zum Preis von 7,– Euro erhältlich an den Rezeptionen der Spielbank bzw. über unseren Online-Shop www.spielbanken-bayern.de. Für Stehplätze ist der Eintritt kostenfrei. Für den Einlass in die Spielsäle und Spielberechtigung sind ein gültiger Lichtbildausweis und ein Mindestalter von 21 Jahren erforderlich.


Über die Spielbanken Bayern
Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in München, betreibt neun Spielbanken in Bayern. Diese sind in Bad Wiessee, Feuchtwangen, Garmisch-Partenkirchen, Lindau, Bad Kissingen, Bad Füssing, Bad Reichenhall, Bad Kötzting und Bad Steben ansässig. Aktuell beschäftigen die Spielbanken Bayern insgesamt rund 700 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 wurden rund 814 Millionen Euro Spielbankabgabe an den Freistaat Bayern abgeführt, von denen etwa 240 Millionen Euro an die Standortkommunen flossen.