Bodensee Championship Tournament im Casino Bregenz mit Rekordpreisgeld von 146.962 Euro

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Der Schweizer Danny Studer war der Champion und wurde bester Allround-Player beim Bodensee Champoinship Tournament in der Spielbank Bregenz.

Die Turniere in Bregenz gehören in der Pokerszene zu den Topereignisse in Europa. Sie sind beinahe schon „Selbstläufer“, wenn man nicht wüsste, dass das Pokerteam unter Edgar Stuchly und Joe Fuchshofer eine enorme Vorarbeit leistet. Das macht sich dann letztendlich an der Teilnehmerzahl sowie an dem Turnierablauf positiv bemerkbar.

185 Teilnehmer kämpften in drei Turnieren um ein Preisgeld von 146.962,- EUR, wobei alleine 5780,- EUR an die besten Allround-Player ausbezahlt wurden.

Beim Omaha Pot Limit dominierte D. Studer (13.400,- EUR) aus der Schweiz klar und gewann vor dem zweitplazierten Zubovic aus Deutschland (10.530,- EUR) und dem dritten Jozic aus der Schweiz (7.660,- EUR).

D. Studer war auch beim Seven Card Stud (Split Limit) am 30. August lange Chipleader. Und das in einem Feld von 56 Teilnehmer, die um Titel und ein Preisgeld von 46.177,- EUR kämpften. Dieses mal musste er sich aber nach einem spannenden Finalmatch mit dem dritten Platz (7.390,- EUR) begnügen. Sieger wurde H. Malang aus Österreich (12.931,- EUR) und der zweite Platz ging nach Deutschland an H.Otto (10.160,- EUR). Reinhold Schmitt, ISA-CASINOS belegte den siebten Platz. Er schaffte die Finalteilnahme ohne ein Rebuy und einem Add On.

Das dritte Turnier war das Texas Hold’em (No Limit), das über zwei Tage gespielt wurde. Hier gab es ein gesamt Preisgeld von 47.202,- EUR. 57 Pokerspieler waren an den Start gegangen. Aus diesem Turnier ging H. Fetz aus Österreich (13.220,- EUR) als glücklicher Sieger hervor, gefolgt von H Jacek aus Polen (10.380,- EUR) und dem Schweiz H. Mammone (7.550,- EUR) auf Platz drei.

Der beste Allround-Player aller drei Turniere nach Punkten, war D. Studer (Schweiz) gefolgt vom H. Fetz aus Österreich.

Das Turnier zeichnete sich auch durch seine freundschaftliche Stimmung und Fairness aus. Besonders erfreulich war auch das Michael Keiner wieder an einem Österreichischen Turnier teilnahm und auch mit Freude begrüßt worden ist.

Das gesamte Poker-Management konnte stolz auf ihre Poker Veranstaltung blicken und wird mit Sicherheit noch weiter von sich Reden machen.

ISA-CASINOS hat bereits erfahren, dass im Februar 2003 eine große Poker Überraschung veranstaltet wird. Natürlich halten wir Sie über dieses Ereignis auf dem Laufenden.

Bodensee Championship in Casino Bregenz mit Rekordpreisgeld von 146.962 Euro

Zu den Turnierergebnissen