Ring Casino informiert: Pokerfinale im Ring Casino mit den 33 Bestplatzierten

V.l.n.r.: Sergej Gurov, Jörg Schwanenberg, Jochen Pfeifer, Udo Radmer, Jürgen Knauer, Marcel Preußner, Betriebsleiter des Ring Casinos. (Foto: Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG)

V.l.n.r.: Sergej Gurov, Jörg Schwanenberg, Jochen Pfeifer, Udo Radmer, Jürgen Knauer, Marcel Preußner, Betriebsleiter des Ring Casinos. (Foto: Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG)

Nürburg. In der vergangenen Woche trafen sich die 33 Bestplatzierten Pokerspieler aus dem Jahr 2016 im Ring Casino zum Finale. Insgesamt konnten im gesamten Jahr Preisgelder von über 200.000 Euro ausgespielt werden. Bei dem Jahresendturnier ging es dann um 6050 Euro. Der Prizepool der Jahreswertung wurde mit jeweils 3 Prozent pro Turnier im Ring Casino einbehalten und jetzt beim Pokerjahresendturnier ausgespielt.

Die neun Besten einigten sich bereits zu Beginn auf einen fairen Deal: Unabhängig vom Spielergebnis sollte jeder Teilnehmer mindestens 150 Euro aus dem Prizepool erhalten. Nach einem langen „Final Table“ standen die Gewinner dann endlich fest: die beiden Bestplatzierten der Rangliste sind auch die Gewinner des Jahresendturniers (Udo Radmer und Jochen Pfeifer) mit einem Preisgeld von jeweils 1.595 Euro. Den dritten Platz belegte Jörg Schwanenberg und erhielt 910 Euro. 4. Platz: Sergej Gurov mit 600 Euro, 5. Platz: Jürgen Knauer mit 445 Euro, 6. bis 8. Platz jeweils 250 Euro.

Weitere Informationen zum Pokerangebot des Ring Casinos und zum verantwortungsbewussten Spielen finden Sie unter www.ring-casino.de.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung