Spielbank Wiesbaden: „Was ist denn jetzt passiert?“

Geschäftsmann knackt Kurhaus-JackPot mit über 40.000 Euro im Automatenspiel der Spielbank Wiesbaden

Wiesbaden, 20. August 2015. Diese Frage hat sich zu Recht ein Gast aus dem Rhein-Main-Gebiet am vergangenen Dienstag im Automatenspiel der Spielbank Wiesbaden gestellt.
Was war geschehen? Der 42-Jährige hatte gegen 1:30 Uhr, kurz nachdem er die Spielbank betrat, den Kurhaus-JackPot geknackt und war auf einen Schlag um 46.880 Euro reicher.
Auf die Frage, was er mit seinem Gewinn machen will, fiel ihm spontan nichts ein. „Ich muss erst einmal darüber schlafen und mir dann in Ruhe Gedanken machen. Im Augenblick bin ich einfach nur Baff!“, so der glückliche Gewinner.
Übrigens warten im Wiesbadener Automatenspiel noch weitere attraktive JackPots auf ihre Gewinner.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung