Heimische Künstler präsentieren ihre Werke im Casino Velden

Fantastische Bilder am Bal der Bälle

V.l.n.r.: Brigitte Dimai (Künstlerin), Margit Steinwender (Kunstverein Velden), Jutta Kempfer (Obfrau Kunstverein Velden) und Hannes Markowitz (Casino Velden). (Foto: KK/bigbang)

V.l.n.r.: Brigitte Dimai (Künstlerin), Margit Steinwender (Kunstverein Velden), Jutta Kempfer (Obfrau Kunstverein Velden) und Hannes Markowitz (Casino Velden). (Foto: KK/bigbang)

Der Bal du Cirque Fantastique am 3. Mai 2014 im Casino Velden bietet auch eine fantastische Plattform für die örtliche Kunstszene. Mitveranstalter Hannes Markowitz vom Casino Velden und Jutta Kempfer vom Kunstverein Velden präsentierten am vergangenen Freitag eines von rund 20 Bildern, die von den engagierten Künstlerinnen und Künstlern des Kunstvereins eigens für den Bal der Bälle angefertigt wurden. Die Exponate werden im Rahmen des Balls gezeigt und können auch erworben werden.

Der Bal du Cirque Fantastique feiert heuer seine Premiere. Für einen Abend wird das Casino Velden in eine Fantasiewelt voll atemberaubender Inszenierung und das Casineum am See in die schönste Tanzfläche Kärntens verwandelt. Unterschiedliche Ball- und Tanzbereiche sowie ein fantastisches Rahmenprogramm mit erlesenen Gaumenfreuden werden die Gäste verzaubern. Dresscode: Elegante Ballgarderobe.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung