Drei Jackpots in Folge geknackt – Gewinnserie in der Spielbank Bremen

Besucher freuten sich über mehr als 10.000 Euro

Bremen, 18. Februar 2014.

 Jackpots, Aktionen, Pokerturniere – die Spielbank Bremen an der Schlachte 26 bietet den Gästen spannende Abwechslung. Foto: WestSpiel


Jackpots, Aktionen, Pokerturniere – die Spielbank Bremen an der Schlachte 26 bietet den Gästen spannende Abwechslung. Foto: WestSpiel


Nur wenige Tage nach der letzten Gewinnserie wurden in der Spielbank der Hansestadt erneut drei Jackpots binnen zwei Tagen ausgeschüttet: 3.000 Euro am Multi-Roulette sowie 3.500 und 3.300 Euro am „V36 Super Gaminator“ und „V28 Super Gaminator“. Spannend bleibt es auch jetzt: Die großen Jackpots „Cash Express“ und „Life of Luxury Deluxe“ sind noch weiter angewachsen auf 34.127 Euro bzw. 7.907 Euro (Stand 17. Februar 2014). Doch die Jackpots sind nicht die einzigen Highlights in den nächsten Tagen.

Der Ladies Day am Mittwoch, 19. Februar, ist der Tag der Frauen in der Spielbank Bremen. Mit freiem Eintritt, Begrüßungssekt und Verwöhnpreisen in der Sonderverlosung. Pokerfans können sich auf Turniere der Extraklasse freuen: Am 21. und 22. Februar steigt die nächste Auflage des Kultformats „Deep Blue Ice“. Das Startgeld beträgt 500 Euro (zzgl. 10 Prozent Fee). Die Spielbank bietet für das Turnier zwei Satellites am 19. und 20. Februar an. Das Buy-In beträgt jeweils 50 Euro (zzgl. 10 Prozent Fee). Am 23. Februar lockt das Sonntagspoker-Turnier an die Spieltische. Das Buy-In beträgt 100 Euro (zzgl. 10 Prozent Fee).

Infos zu den Spielbank-Events im Februar gibt es auf www.spielbank-bremen.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Christine Fugger, Spielbank Bremen
E-Mail: c.fugger@westspiel.de

Hintergrund:

Die WestSpiel-Gruppe mit Sitz in Duisburg betreibt sechs Spielbanken in ganz Deutschland: Aachen, Bad Oeynhausen, Bremen, Dortmund-Hohensyburg, Duisburg und Erfurt. Dazu kommen noch zwei Dependancen in Aachen und Bremerhaven. Öffentliche Kassen und gemeinnützige Institutionen erhielten 2012 insgesamt 56,949 Millionen Euro aus dem Spielbankenbetrieb der WestSpiel-Gruppe.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung