Spielbank Bremen informiert: Spielbank Bremen lädt zum chinesischen Neujahrfest

Sonderverlosungen, Feierlichkeiten und großes Buffet am 3. Februar

Spielbank Bremen lädt zum chinesischen Neujahrfest. (Foto: WestSpiel)

Spielbank Bremen lädt zum chinesischen Neujahrfest. (Foto: WestSpiel)

Bremen, 27. Januar 2014. Mit asiatischen Köstlichkeiten, traditionellem Tanz und attraktiven Sonderausspielungen feiert die Spielbank Bremen „Chunjie“ – das chinesische Neujahr. Am 3. Februar ab 20 Uhr sind die Gäste, das Glück und das neue Jahr in die Schlachte 26 eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Zum chinesischen Frühlingsfest „Chunjie“, auch als Chinesisches Neujahr bezeichnet, wird traditionell das Glück ins Haus eingeladen. Welcher Ort wäre daher passender für die Feierlichkeiten als die Spielbank Bremen? Ab 20 Uhr ist das Traditionshaus an der Schlachte Gastgeber des höchsten Festes im asiatischen Raum. Neben dem Glück ist auch das Essen für die Menschen an „Chunjie“ von größter Bedeutung. Ab 20.30 können sich die Besucher daher auf ein Buffet mit vielfältigen asiatischen Köstlichkeiten freuen. Abwechslungsreich geht es auch an den Spieltischen zu: Beim Roulette gibt es auf jeden Plein „8“, der chinesischen Glückszahl, einen zusätzlichen Gewinn. Dazu werden den ganzen Abend an allen Spieltischen Glücksjetons ausgespielt, und bei der Sonderverlosung geht es um Geldpreise im Gesamtwert von 1.800 Euro. Um Mitternacht wird das neue Jahr mit einem spektakulären Löwentanz gebührend begrüßt. Der Eintritt zur Spielbank ist den ganzen Tag über frei.

Das chinesische Frühlingsfest richtet sich nach dem alten Lunisolarkalender. Es dauert 15 Tage und endet mit dem berühmten Laternenfest am ersten Vollmond des Jahres. Jedes Jahr wird im chinesischen Kalender einem Tier und einem Element zugeordnet. 2014 steht im Zeichen des Pferdes. Es steht für Abenteuer und Tatendrang. Da „Chunjie“ ein traditionelles Familienfest ist, findet jedes Jahr kurz vor Beginn der Feiertage die weltweit größte „Völkerwanderung“ der Neuzeit statt.

Personalausweis bitte nicht vergessen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung