Casino Innsbruck: „Extrawurst ist aus!“ mit Alfred Mittermeier

Am 18. Februar 2014 gastiert der beliebte Bayer mit seinem Kabarettprogramm im Casino Innsbruck.

Alfred Mittermeier

Alfred Mittermeier

Seit 2003 ist Alfred Mittermeier als Solokabarettist unterwegs. Diverse Kabarettpreise wurden ihm seitdem verliehen. Mittlerweile ist der Bayer Gast auf nahezu allen Bühnen im deutschsprachigen Raum. Am Dienstag, den 18. Februar 2014 ist er mit seinem aktuellen Programm „Extrawurst ist aus!“ zu Gast im Casino Innsbruck.

Seinen Humor in eine bestimmte Kategorie einzuordnen, fällt schwer. Er ist ein Grenzgänger zwischen Kabarett und Comedy. Ein Schnelldenker mit scharfsinniger Beobachtungsgabe, bissig, zynisch und auch mal hoffnungslos gemein. Auf jeden Fall aber urkomisch und niemals ernst. Alfred Mittermeier balanciert gekonnt zwischen Politik, Boulevard und Alltag.

Mit „Extrawurst ist aus!” durchstreift Alfred Mittermeier politisch-satirische Landschaften. Im Stile eines galanten Oberkellners serviert er dabei Großkopferte und Kleindenker auf einer globalen Wurstplatte. Das hier für jeden Geschmack etwas dabei ist, liegt auf der Hand. Nur eines gibt es nicht: „Extrawurst ist aus!“

Das Kabarett-Ticket zu 31 Euro inkludiert ein Glas Sekt zum Empfang, Begrüßungsjetons im Wert von 10 Euro und die Vorstellung. Ticketreservierung online auf http://innsbruck.casinos.at oder unter Tel.: 0512-587040-112.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung