Lotto informiert: Rekordjahr für die Berliner Lotto-Stiftung

Vierte und letzte Ausschüttung 2013

  • Mit der vierten und letzten Ausschüttung der Lotto-Stiftung im Jahr 2013 erhalten 33 Einrichtungen über 28 Millionen Euro
  • 2013 Rekordjahr der Lotto-Stiftung: 72 Mio. Euro für Berlin
  • Vorstand Dr. Marion Bleß: Mehr Gewinner „ohne Spielschein“

Berlin, 05.12.2013 – In seiner vierten und letzten Sitzung 2013 hat der Stiftungsrat der Lotto-Stiftung Berlin über 28 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Mittel verteilen sich auf 33 Einrichtungen im Land Berlin.
Damit erhöhte sich die 2013 insgesamt zur Verfügung gestellte Summe auf 72 Millionen Euro – ein Rekordjahr für die Stiftung. Im vergangenen Jahr wurden 50,6 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet.

Dazu Dr. Marion Bleß, Vorstand der Lotto-Stiftung Berlin:
„Wieder haben unzählige Berliner Lottospielerinnen und -spieler dafür gesorgt, dass es auch Gewinner ‚ohne Spielschein’ gibt. So konnte die Lotto-Stiftung im Jahr 2013 weitaus mehr Geld zur Verfügung stellen als in den vergangenen Jahren. Es bleibt dabei: Von jedem Euro, den die Berliner für Lotto 6aus49, Keno, Eurojackpot oder GlücksSpirale ausgeben, fließen mindestens 20 Cent in die Stiftung.“

Hier nähere Informationen zu folgenden geförderten Projekten:

  • Erstes Hospiz für lebensbegrenzend erkrankte Kinder
  • Senioren sorgen für eine bessere Streitkultur in den Schulen
  • Viva literatura – damit Lesen wirklich bildet
  • Barrierefreiheit für schwerst Behinderte in Treptow
  • Großgörschen 35 – die Keimzelle der Künstlermetropole Berlin

(Die komplette Liste finden Sie am Ende dieser Presseinformation zum Download.)

Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Berlin e. V.
Bundesweit erstes Hospiz für Kinder und Jugendliche

In der Lebuser Straße 15a in Berlin-Friedrichshain entsteht der Neubau des Kindertages- und Nachthospizes „Berliner Herz“. In der bundesweit ersten Einrichtung dieser Art werden bis zu 10 lebensbegrenzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Aufnahme finden. Das Angebot kann stundenweise, tageweise von 7-19 Uhr oder auch rund um die Uhr genutzt werden. Neben psychosozialen, palliativpflegerischen, medizinischen und therapeutischen Angeboten sind eine sozialrechtliche und psychologische Beratung, verschiedene „Wohlfühlangebote“ sowie begleitend dazu Gruppenangebote für Eltern und Geschwister geplant.

Mit dem Zuschuss von 500.000 Euro durch die Stiftung sollen die erforderlichen Umbaukosten und wesentliche Teile der notwendigen Ausstattung des künftigen Kindertages- und Nachthospizes finanziert werden.
Zur Entspannung wird ein Raum für Musik-, Spiel- und Kunsttherapien zur Verfügung stehen sowie ein sogenanntes „Snoezelenzentrum“, in dem die Sinne durch akustische und optische Signale aktiviert werden können.

SiS Berlin – Seniorpartner in School e.V.
Streit schlichten, aber ohne Prügeleien

Streit schlichten und Konflikte lösen – das ist das Hauptziel des Vereins Seniorpartner in School e.V. in Berlin. Damit das Projekt „Junge Alte als Partner von Berliner SchülerInnen in Krisensituationen“ in den nächsten zwei Jahren weitergeführt werden kann, stellt die Lotto-Stiftung 84.500 Euro als 1. Rate zur Verfügung. Mithilfe der vom Verein ausgebildeten ehrenamtlichen Seniorinnen und Senioren sollen Schülerinnen und Schülern durch Mediation und Einzelgespräche Wege zu Streitschlichtung und Konfliktlösung aufgezeigt werden. Sie werden durch erfahrene Senioren angeleitet, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen und dabei ihre persönliche soziale Kompetenz zu stärken. Die Jugendlichen entwickeln eine bessere Streitkultur und das Lernklima verändert sich.

SiS hat als Brücke zwischen der Großeltern- und Enkelgeneration gegenwärtig 220 Mitglieder, die an 150 Berliner Schulen aller Schultypen unentgeltlich als Schulmediatoren tätig sind. Jährlich bildet der Verein 50 Senioren nach den Richtlinien des Bundesverbandes für Mediation aus.

kulturkind – Förderkreis Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche e.V.
Damit Lesen wirklich bildet

viva literatura! Das Festival der Kinderliteraturen Mittel- und Osteuropas findet im Juni 2014 an verschiedenen öffentlichen Orten in Berlin statt. Es werden herausragende Kinderbuch-Illustratoren aus Mittel- und Osteuropa der Öffentlichkeit präsentiert und die bislang oft unbekannte kulturelle Vielfalt sichtbar gemacht. In den am Projekt beteiligten Bibliotheken werden Lesungen und Workshops für Schüler stattfinden. Die Stiftung stellt dafür einen Zuschuss von 19.000 Euro zur Verfügung.

Verein für Jugendliche Werkstätten gGmbH
Bessere Betreuung schwerst Behinderter

Einen Zuschuss in Höhe von 500.000 Euro stellt die Stiftung für die geplante Sanierung eines Förderbereiches für Menschen mit schwerst und schwerstmehrfach Behinderung in der Orionstraße in Treptow bereit. Das vor 45 Jah- ren als Kinderkrippe errichtete Gebäude wird insbesondere energetisch saniert und zugleich barrierefrei bis ins Obergeschoß umgebaut. Vorgesehen ist der Einbau eines Fahrstuhls.

Aus dem Förderbereich kann damit eine Mischeinrichtung entstehen, die 12 Plätze als Tagesförderungsstätte und 33 Plätze als Förderbereich bietet. Jede Gruppe hat nach dem Umbau ihren eigenen Bereich, Räume für Physiotherapie, Ton- und Kerzenherstellung, Papierbearbeitung sowie der Musikraum werden gemeinsam genutzt.

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
50 Jahre „Großgörschen 35“

16 Maler gründeten 1964 in einer ehemaligen Sargfabrik in Berlin-Schöneberg die Selbsthilfegalerie Berliner Künstler. Benannt nach der Adresse – Großgörschener Straße 35 – hatte die Ausstellungsgemeinschaft „Großgörschen 35“ Modellcharakter bei der Überwindung gängiger Marktstrategien und wird heute als Keimzelle der Künstlermetropole Berlin bezeichnet. Durch über 50 Ausstellungen wurden bis 1968 zahlreiche junge Künstler bekannt, die sich später einen Namen machten, wie Hans-Jürgen Diehl, Wolfgang Petrick und Bernd Koberling.

49.000 Euro stellt die Berliner Lotto-Stiftung für eine Jubiläumsausstellung im Haus am Kleistpark zur Verfügung. Gezeigt werden Arbeiten und Dokumente der Gründungsmitglieder der legendären Galerie.

Die komplette Liste der geförderten Projekte als PDF Datei zum Download

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung