SCHMIDT Gruppe verlängert den Vertrag mit der 1. und 2. Frauen-Fußballmannschaft der SG Coesfeld 06

Coesfeld.

Von den ersten erfolgreichen Saisonspielen berichteten sie kürzlich auch stolz Arne Schmidt, Geschäftsführer der SCHMIDT Gruppe. Die Unternehmensgruppe verlängerte den Vertrag der Fußballerinnen um ein weiteres Jahr und übergab jetzt offiziell die Trikots an die Teams. Die jungen Spielerinnen  bedankten sich gemeinsam mit ihrem neuen Trainer Mario Popp für das Engagement im regionalen Sport.
 

Die Fußballerinnen der SG Coesfeld 06 bedankten sich bei Geschäftsführer Arne Schmidt für die Unterstützung.

Die Fußballerinnen der SG Coesfeld 06 bedankten sich bei Geschäftsführer Arne Schmidt für die Unterstützung.

Nach dem Aufstieg der 1. Mannschaft spielen die Fußballerinnen nun in der Kreisliga A Ahaus-Coesfeld. Die 2. Frauen-Fußballmannschaft, die erst in dieser Saison neu gegründet wurde, schaffte es direkt mit ihren ersten Spielen an die Tabellenspitze der Kreisliga B.

Weiterhin viel Erfolg wünschte Arne Schmidt den Spielerinnen für die laufende Saison. Er hoffe, dass die Krone als Symbol der Unternehmensgruppe den Fußballerinnen als Signet auf ihren Trikots Ansporn und einen Platz an der Tabellenspitze sei.

Bei Rückfragen:
Kommunikation SCHMIDT Gruppe
Druffels Weg 1, 48653 Coesfeld
www.schmidtgruppe.de
Coesfeld, 10. Oktober 2013

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung