Gauselmann-Tochterunternehmen BEIT Systemhaus spendet 42 Laptops an das Hilfsprojekt Labdoo

Ausrangierte Rechner für Schulen und Kinder in Entwicklungsländern

V.l.n.r.: Dr. Günter Steinau, Geschäftsführer der BEIT Systemhaus GmbH, und Klaus Bohnerth, Leiter Administration Management, überreichten 42 ausgemusterte Laptops an Ralf Hamm, 1. Vorsitzender Labdoo.org e.V.

V.l.n.r.: Dr. Günter Steinau, Geschäftsführer der BEIT Systemhaus GmbH, und Klaus Bohnerth, Leiter Administration Management, überreichten 42 ausgemusterte Laptops an Ralf Hamm, 1. Vorsitzender Labdoo.org e.V.

Espelkamp. Mit 42 ausrangierten Laptops unterstützt die BEIT Systemhaus GmbH, ein Tochterunternehmen der familiengeführten Gauselmann Gruppe, das Hilfsprojekt Labdoo. Ralf Hamm, 1. Vorsitzender von Labdoo.org e.V., nahm die Spende am Donnerstag, 19. September, in Espelkamp dankend in Empfang.

Mehr als 140 Millionen Laptops werden jedes Jahr ausrangiert und durch neue ersetzt. Diesen Umstand nutzt die Organisation Labdoo und sucht alte, aber funktionsfähige Laptops, die dann aufgearbeitet und mit dem kostenlosen Betriebssystem Linux sowie einer kindgerechten Lernsoftware in der jeweiligen Landessprache ausgestattet werden. Die ausgemusterten Laptops der BEIT Systemhaus GmbH kommen nun bedürftigen Schulen und Kinder in aller Welt zu Gute. Unter anderem wird ein Aidswaisen-Projekt in Sansibar mit den Geräten aus Espelkamp unterstützt.

Seit drei Jahren setzen sich die ehrenamtlichen Helfer von Labdoo für die weltweite Verringerung der „digitalen Kluft“ auf ökologisch verantwortungsvolle Weise ein. Hilfsorganisationen und Schulen können sich bei der Initiative melden und ihren Laptopbedarf anmelden. Nachdem alle Daten sicher gelöscht und die Rechner mit neuer Software bespielt wurden, nehmen Freiwillige die Laptops sicher verpackt mit auf Reisen und übergeben sie am Zielort den Projektverantwortlichen. Defekte Geräte werden kostenlos ausgetauscht und zur sicheren Entsorgung zurückgeholt.

„Mit der Spende der BEIT Systemhaus GmbH können wir zahlreiche Projekte fördern. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Kindern und Schulen in der ganzen Welt Zugang zu IT und Bildung zu ermöglichen“, bedankt sich Ralf Hamm von Labdoo. Auch Dr. Günter Steinau, Geschäftsführer der BEIT Systemhaus GmbH, zeigt sich beeindruckt von der Initiative: „Wir freuen uns, dass wir mit unseren ausgemusterten Laptops einem guten Zweck dienen können. Anstatt die Laptops einfach zu entsorgen, verhelfen wir mit ihnen nun an vielen Orten weltweit zu besseren Bildungschancen.“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung