Einweihung des Kickers auf dem Spielefest

Ostwestfälische Gauselmann Gruppe spendet Kicker an Detmolder Realschule 1

V.l.n.r.: Sophie Sonntag, Leonie Götze (Schülerinnen der Klasse 7e), Mario Hoffmeister (Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann AG), Susanne Schwarze (SV-Lehrerin), Henning Raschke (SV-Lehrer), Moritz Voss, Jasper Lutterbey (Sporthelfer der Realschule 1)

V.l.n.r.: Sophie Sonntag, Leonie Götze (Schülerinnen der Klasse 7e), Mario Hoffmeister (Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann AG), Susanne Schwarze (SV-Lehrerin), Henning Raschke (SV-Lehrer), Moritz Voss, Jasper Lutterbey (Sporthelfer der Realschule 1)

Espelkamp/Detmold. Kickern steigert das Reaktionsvermögen, die Auge- Handkoordination und macht obendrein eine Menge Spaß. So sieht das auch Henning Raschke, Lehrer der Realschule 1 in Detmold. „Aus diesem Grund haben wir auch die Gauselmann Gruppe um eine Kickerspende für unsere neue ‚Arena‘ – ein Raum für die schulische Ganztagsbetreuung – angefragt“, so Raschke bei der Spendenübergabe. Im Rahmen eines Spielfestes für alle 5. und 6. Klassen am vergangenen Wochenende wurde der gespendete Kicker dann offiziell eingeweiht.

„Wir sind froh, dass uns die Gauselmann Gruppe mit der Kickerspende unterstützt hat. Gerade in den Wintermonaten ist es oft schwer, den Kindern der Ganztagsbetreuung einen geeigneten Ausgleich zwischen Lernen und anspruchsvoller Freizeitgestaltung zu bieten. Sportliche Betätigung ist vor allem für die jungen Schülerinnen und Schüler ein sehr wichtiger Aspekt, um später wieder konzentriert Hausaufgaben und Übungen zu bewältigen. Hier ist der Kicker eine willkommene Abwechslung. Zudem wird im Spiel auch das soziale Miteinander trainiert“, erklärt der Lehrer.

„Da die Realschule 1 in Detmold gerade ihr Sport- und Kreativangebot aufbaut, unterstützen wir als Unternehmen der Freizeitbranche natürlich gerne“, so Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation bei der Gauselmann AG. „Zwar engagieren wir uns normalerweise in der Region unseres Unternehmenshauptsitzes – dem Kreis Minden-Lübbecke – aber da Herr Raschke gebürtig aus dem Kreis Minden-Lübbecke kommt, haben wir uns entschlossen, uns auch über die Kreisgrenzen hinweg für diesen guten Zweck einzusetzen!“

Auch das Spielefest, bei dem sich – neben der Schülervertretung (SV) und den Sporthelfern – besonders die Eltern der Schülerinnen und Schüler sehr engagiert haben, dient zur weiteren Finanzierung des geplanten Ausbaus des Spiel- und Freizeitangebotes der Ganztagsbetreuung.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung