Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ gewinnt das 10. Benefiz-Hallenfußball-Turnier im Deutschen Bundestag

Gauselmann-Fußballer tragen zum Sieg bei

Das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ siegte beim 10. Benefiz-Hallenfußball-Turnier im Deutschen Bundestag.

Das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ siegte beim 10. Benefiz-Hallenfußball-Turnier im Deutschen Bundestag.

Berlin/Espelkamp. Der erste Platz des Benefiz-Hallenfußball-Turniers 2013 der SG Deutscher Bundestag e.V. ist in diesem Jahr an das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ gegangen. Einen großen Anteil am Sieg hatten auch die Fußballer der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Merkur Gauselmann e.V., die zum Kader der Automatenwirtschaft zählten und für den Erfolg des Teams beste Leistungen zeigten.

Bei der zehnten Auflage des Benefiz-Hallenfußball-Turniers, das zugunsten von Archemed – Ärzte für Kinder in Not e.V. und des Fördervereins Hospiz Göppingen e.V. stattfand, konnte das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ den Titel aus dem Jahr 2011 zurückholen. Im vergangenen Jahr hatten die Kicker den zweiten Platz belegt.

Das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ war mit den Gauselmann-Fußballern bestens aufgestellt – schließlich wurde die Gauselmann Betriebssport-Mannschaft von Teamchef Wilfried Berkenbrink 2012 Vize-Meister der Westdeutschen Betriebssportmeisterschaften im Hallenfußball sowie im Jahr 2011 Vize-Europameister im Betriebssport. „Die Unterstützung der Gauselmann-Fußballer war sehr wichtig für das Team. Wie bereits in 2011 und 2012 haben wir in unserem Team auch dieses Jahr von ihrem Können, Einsatzwillen, Teamgeist und ihrer Erfahrung maßgeblich profitiert“, so „Teamchef“ Jürgen Constroffer, Geschäftsführer des FORUM für Automatenunternehmer in Europa e.V.

Beim Benefiz-Hallenfußball-Turnier der SG Deutscher Bundestag e.V. setzte sich das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ in der Vorrunde mit einem 2:0 gegen das Team „Bundestag I“ durch. In der Hauptrunde besiegten die Fußballer das Team „Sportgemeinschaft“ mit 3:1. Das Finale gewannen die Spieler von „Deutsche Automatenwirtschaft“ mit 4:2 nach Siebenmeterschießen gegen den Vorjahressieger, das Team „UPS“.

Der Siegerpokal 2013 wird gemeinsam mit den Pokalen aus den Jahren 2011 und 2012 im Haus der Deutschen Automatenwirtschaft aufgestellt. 2014 will das Team „Deutsche Automatenwirtschaft“ unter der Sponsorschaft des Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH (AWI) seinen Titel verteidigen. „Teamchef“ Jürgen Constroffer hat seine Betreuung und die Koordination bereits zugesichert.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung