Gemeinsam gegen Gefahren aus dem Netz!

Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin bündelt ihre Kräfte

Im Rahmen des weltweiten Safer Internet Days am 5. Februar veranstaltet die Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin in Kooperation mit dem Präventionsprojekt Glücksspiel und der Kampagne UPDATE den Fachdialog Online-Glücksspiel. Rund 100 Fachleute versammeln sich am heutigen Dienstag in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, um gemeinsam die Online-Nutzung Jugendlicher zu diskutieren. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf den Online-Glücksspielen.

Mit dem Fachdialog reagiert die Fachstelle auf aktuelle Entwicklungen: Online-Glücksspiele unter Jugendlichen sind auf dem Vormarsch. Die alltägliche Beratungspraxis und wissenschaftliche Studien zeigen zudem eine enge Verknüpfung von riskanter Online-Nutzung und Online-Glücksspielen, wie z.B. Online-Poker. So zeigt die Mitte Januar veröffentlichte „Studie über das Internetnutzungsverhalten bei europäischen Jugendlichen“: Internetsucht kommt im Besonderen unter intensiven Nutzern von Glücksspielen vor. Jugendliche weisen ein dreifach erhöhtes Risiko einer Online-Sucht auf, wenn sie gleichzeitig Glücksspiele betreiben. Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) nehmen an Online-Glücksspielen im Besonderen Jugendliche teil, die das Internet regelmäßig und routiniert nutzen.

Online-Medien sind inzwischen fester Bestandteil des Alltags vieler Menschen. Durch Smartphones verstärkt sich das Phänomen „immer und überall online zu sein“. Für fast die Hälfte aller Jugendlichen ist das Smartphone ein ständiger Begleiter und auch die Nutzung des Internets von zu Hause wird insbesondere bei Jugendlichen kaum noch kontrolliert.

Pädagogische Fachkräfte und Eltern stehen vor der Herausforderung, Jugendliche für einen bewussten Umgang mit allen Angeboten im Internet zu sensibilisieren und auf Anzeichen eines riskanten Konsums zu reagieren. Die Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin bietet im Rahmen der UPDATE-Kampagne zur Prävention von Computer- und Onlinesucht und des Präventionsprojektes Glücksspiel bereits seit 2010 Elternkurse an. Diese sollen Eltern für einen verantwortungsvollen Umgang mit Online-Nutzung in der Familie stark machen. Mit der Verknüpfung beider Projekte bündelt die Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin seine Expertise, um gemeinsam die Prävention von Online- und Glücksspielsucht berlinweit voranzubringen.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung