insic vereinbart weitere strategische Partnerschaft im Bereich Jugendschutz für Online-Sportwetten

Ahrensburg / Salzburg, 24.01.2013. Die RULEO Alpenland GmbH, die eine der letzten Sportwetten-Lizenzen in Schleswig-Holstein erhalten hat und die insic GmbH haben ein gemeinsames Konzept zum erweiterten Jugendschutz entwickelt. Dieses Konzept ist auch Bestandteil in der 2. Phase des Antragsverfahrens zur Vergabe von bundesweiten Sportwettlizenzen (E-15) in Hessen.

Die in Salzburg ansässige RULEO Alpenland GmbH ist ein junges Buchmacherunternehmen und positioniert sich als neuer Anbieter für Sportwetten im deutschsprachigen Markt. Die insic GmbH bietet seit 2007 AVS Systeme und Services rund um das Thema Jugendmedienschutz und Suchtprävention im Markt für Glücksspielprodukte an.

In einem mehrmonatigen Prozess entwickelten RULEO und insic eine tragfähige Basis für zuverlässigen und marktgerechten Jugendmedienschutz für die Sportwette. Die Anpassung der organisatorischen und technischen Prozesse unter der Weboberfläche der Wettplattform standen dabei im Focus der Konzeption.

„Die besondere Kombination aus erprobten Systemen zur Altersverifikation nach KJM-Standard, IT- und Glücksspielkompetenz erlauben dem Kunden auch neue Wege in der gemeinsamen Entwicklung zu gehen“, so Wichard von Alvensleben, Inhaber des Beratungsnetzwerkes AGACO, das federführend für die strategische Ausrichtung der RULEO Aktivitäten ist.

„Wie wir bereits an der aus Kiel erteilten Lizenz sehen konnten, sind wir auch im Antragsverfahren in Hessen optimistisch, zusammen mit der insic den optimalen Weg gefunden zu haben.“ ergänzt Klaus Dieter Baumüller, Geschäftsführer der RULEO Alpenland GmbH.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung