Schmidt Gruppe präsentiert Zeitraffer vom Bau der Spielstation am CentrO in Oberhausen im World Wide Web

Eine Vision wurde Wirklichkeit

Die neue Spielstation am CentrO im Internet.
Die neue Spielstation am CentrO im Internet.
Oberhausen/Coesfeld. Es ist gelandet, das „UFO“, wie das moderne Entertainment Center der Schmidt Gruppe am CentrO in Oberhausen mittlerweile genannt wird. Seit Anfang November ist die Vision moderner Entertainment Center, so wie sich das Coesfelder Unternehmen Freizeitunterhaltung der Zukunft vorstellt, Wirklichkeit.

Auch in der virtuellen Realität ist das „UFO“ jetzt angekommen. Auf der Internetseite der Schmidt Gruppe (http://www.schmidtgruppe.de/spielstaetten/spielstation-am-centro) können sich alle Webnutzer einen Einblick davon verschaffen, wie das modernste Entertainment vom Modell bis zur Eröffnung zur Realität wurde.

Ein besonderes Highlight ist dabei ein knapp 5-minütiger Film, der im Zeitraffer auf faszinierende Art und Weise die Entstehung der Spielstation zeigt. Verschiedene Kameras haben die gesamte Bauzeit aufgezeichnet und nach professioneller Schnittarbeit ist ein spannender und kurzweiliger Rückblick auf den Bau des UFOs entstanden.

Die neue Spielstation am Brammenring 129 ist das neue Flaggschiff des Coesfelder Unternehmens und bietet dabei in einem einzigartigen architektonischen Ensemble modernste Freizeitunterhaltung in einem bisher einmaligen Ambiente – und das auf knapp 4.000 Quadratmeter Brutto-Geschoss-Fläche. Das moderne Entertainment Center ist dabei von einem „raumschiffartigen“ Baukörper umhüllt, der sozusagen an seiner Basisstation, einer 100 Meter breiten Wand aus keramischen Bauelementen, andockt. So wurde ein architektonisches Kleinod kreiert, das die neuen Dimensionen aufzeigt, in denen das Unternehmen gemeinsam mit ihren Partnern von der Planung bis in die Umsetzung hinein denkt.