Lotto informiert: „Integration“ ist Thema des 14. Lotto-Kunstpreises – ISA-GUIDE.de

Lotto informiert: „Integration“ ist Thema des 14. Lotto-Kunstpreises

Preisgelder in Höhe von 15.000 Euro – Ministerpräsident ist Schirmherr

Koblenz. Der 14. Kunstpreis von Lotto Rheinland-Pfalz sucht in diesem Jahr unter dem Motto „Begegnungen mit Fremden“ Geschichten und Lyrik zum Thema Integration“. Dabei winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro. Schirmherr ist – wie schon in den vergangenen Jahren – der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck.

„Das Thema Integration ist aus unserer multikulturellen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken, es ist ein Teil der deutschen Wirklichkeit geworden“, begründet Lotto-Geschäftsführer Hans-Peter Schössler die Wahl des aktuellen Themas: „Es geht nicht nur um Ausländer, sondern auch um behinderte oder alte und kranke Mitmenschen. Es sind die Randgruppen oder Außenseiter, die Integration erst notwendig machen. Kurzum: Der Mensch selbst steht im Mittelpunkt des diesjährigen Lotto-Kunstpreises“.

Die Ausschreibung des Lotto-Kunstpreises 2012 möchte zu Geschichten oder Lyrik anregen, die das Thema „Integration“ in seiner Vielschichtigkeit entfalten. Dabei geht es nicht nur um Erfolgsgeschichten. Auch Texte über versäumte oder gescheiterte Integrationsversuche können dem Thema, das jeden Einzelnen wie die Gesellschaft insgesamt betrifft, durchaus gerecht werden.

Erneut konnte Lotto Rheinland-Pfalz den renommierten Mainzer Literaturprofessor Wolfgang Düsing als Vorsitzenden der Jury gewinnen. Damit wird auch diesmal ein hohes literarisches Niveau der preisgekrönten Geschichten und Gedichte garantiert sein.

Neben Düsing sind die Berliner Sozialwissenschaftlerin Dr. Naika Foroutan, Fußball-Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi, der Lotto-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Salvatore Barbaro, der ehemalige SWR-Moderator Hans E. Lorenz sowie Dieter Noppenberger (Vorsitzender der Lotto-Gesellschafterversammlung) mit dabei.

Von den Preisen im Gesamtwert von 15.000 Euro vergibt Lotto Rheinland-Pfalz für den ersten Preis 5.000, für den zweiten Preis 3.500, den dritten Preis 2.500 €, den vierten Preis 1.000 und den fünften bis zehnten Preis je 500 Euro. Die Jury des Kunstpreises entscheidet bis September 2012 über die Preisträger und darüber, welche Geschichten in eine Anthologie übernommen werden, die bei der Preisverleihung der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Die Preisverleihung erfolgt Ende des Jahres im Rahmen eines Festaktes.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2012. Teilnahmeberechtigt sind alle Autorinnen und Autoren, die in Rheinland-Pfalz leben oder geboren und mindestens 18 Jahre alt sind. Je Bewerbung werden bis zu drei verschiedene Beiträge zugelassen.

Weitere Infos unter www.lotto-rlp.de/kunstpreis oder per E-Mail unter kunstpreis@lotto-rlp.de.