Lotto informiert: Neuer WestLotto-Ballon am Aasee getauft

V.l.n.r.: WestLotto-Geschäftsführer Theo Goßner, Ballon-Pilot Wolfgang Eickmeyer, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe.
V.l.n.r.: WestLotto-Geschäftsführer Theo Goßner, Ballon-Pilot Wolfgang Eickmeyer, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe.
Münster, den 28. September 2011 – Bei schönem Frühherbstwetter fand am 27. September 2011 auf den Aaseewiesen die Taufe des neuen WestLotto-Heißluftballons statt. Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit WestLotto-Geschäftsführer Theo Goßner und Ballonpilot Wolfgang Eickmeyer persönlich die zünftige Taufe des neuen Gefährts mit Sekt vorzunehmen. Zuvor wurde die aus 1.200 Quadratmetern Seide bestehende Ballonhülle mit dem neuen WestLotto-Branding komplett angeblasen und aufgerichtet (Füllmenge: 3.000 Kubikmeter).

Markus Lewe war derartig von dem imposanten Heißluftballon angetan, dass er sofort mitgefahren wäre, wenn er zu diesem Zeitpunkt gestartet wäre. Doch die Jungfernfahrt des neuen Ballons konnte aus Gründen der Thermik erst gegen Abend stattfinden: Wolfgang Eickmeyer fuhr dann mit seinem WestLotto-Ballon über Münster und landete schließlich in der Nähe der Pleistermühle. Der erfahrene Ballonpilot, der seit 1979 bereits mehr als 15.000 Kilometer im Heißluftballon zurückgelegt hat, weihte mit dem neuen Gefährt bereits seinen dritten WestLotto-Ballon ein. Die vorherige Ballonhülle hatte 12 Jahre lang ihren Dienst getan. Bereits mehr als 700 Mal erhob sich Wolfgang Eickmeyer mit einem WestLotto-Ballon in die Lüfte. WestLotto-Geschäftsführer Theo Goßner und Oberbürgermeister Markus Lewe verabredeten sich übrigens nach der Ballontaufe für das kommende Frühjahr zu einer Fahrt über das Münsterland mit Wolfgang Eickmeyer.