Lotto Rheinland-Pfalz warnt vor „LOTTO-Service“

Lottokunden durch dubiose Schreiben verunsichert

Koblenz.
Zurzeit häufen sich im Kundenservice von Lotto Rheinland-Pfalz die Anrufe von Kunden und Annahmestellen, die darüber berichten, ein Schreiben eines „LOTTO-Service“ aus 49642 Lankum erhalten zu haben.

Dort wird man (Zitat) als „potenzieller Gewinner des Bargeldpreises von sage und schreibe 1.500,00 €“ angeschrieben. Absender ist: „Lotto-Service, Zentrale Gewinnabwicklungsstelle, Postfach 1205, 49642 Lankum“. Unterschrieben ist der Brief unter anderem mit dem Namen Karin Ludwig. Die Auszahlung des Gewinns soll, so heißt es in diesem Schreiben, im Rahmen einer festlichen Veranstaltung mit freiem Frühstück und Mittagessen erfolgen.

Da auf dem Schreiben neben der Anschrift und der Telefonnummer auch das Geburtsdatum der Adressaten angegeben ist, sind viele Kunden von Lotto Rheinland-Pfalz verunsichert.

Die Lotto-Geschäftsführer Hans-Peter Schössler und Herbert Laubach können die Kunden von Lotto Rheinland-Pfalz beruhigen: „Diese Werbeschreiben kommen weder von uns noch geben wir personenbezogene Daten an Dritte weiter. Im Gegenteil: Lotto Rheinland-Pfalz geht mit den Daten seiner Kunden vertrauensvoll um und verarbeitet sie ausschließlich intern. Davon abgesehen bieten wir auch keine Busreisen zu Werbeverkaufsveranstaltungen an, sondern ausschließlich seriöse Glücksspiele in unseren Lotto-Annahmestellen. Für Briefe dieser Art“, so die Geschäftsführer, „kann es eigentlich nur einen Aufbewahrungsort geben: den Papierkorb!“

Lotto Rheinland-Pfalz GmbH
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 2
56073 Koblenz
Telefon: 0261 9438-154
Fax: 0261 9438-8150
mailto:clemens.buch@lotto-rlp.de
http://www.lotto-rlp.de