Lotto informiert: 13 x „Sechs Richtige“ im Lotto, davon 7 x in NRW

Trotz der vielen „Sechser“ bleibt der Jackpot stehen – am Mittwoch rd. drei Millionen Euro

Lotto-Zahlen vom 03.04.2010
Lotto-Zahlen vom 03.04.2010
Münster, den 6. April 2010 – Das Osterwochenende 2010 brachte die Lotto-Ziehung mit den bislang meisten „Sechsern“ in diesem Jahr hervor. Die Gewinnzahlen vom 3. April (12-13-24-32-40-48) wurden gleich 13 x auf Lotto-Scheinen in Deutschland angekreuzt. Mehr als die Hälfte von ihnen stammen aus Nordrhein-Westfalen. Kurioserweise enthält keiner der 13 „Lotto-Sechser“ die passende Superzahl 8. Deshalb bleibt der Jackpot in der Gewinnklasse 1 stehen. Am morgigen Mittwoch werden hier rund drei Millionen Euro ausgespielt.

Die 13 Tipps mit „Sechs Richtigen“ vom 03.04.10 teilen sich die Gewinnsumme der Klasse 2. Jeder Gewinner erhält hier eine Gewinnquote in Höhe von rd. 159.478,00 Euro.

Wie konnte es passieren, dass gleich mehr als ein Dutzend Lotto-Spieler die „Sechs Richtigen“ angekreuzt haben? Der normale Lotto-Schein enthält 12 quadratische Spielfelder, auf denen die Zahlen 1 bis 49 auf jeweils sieben Zeilen mal sieben Spalten abgebildet sind.
  • Die sechs gezogenen Lotto-Zahlen von Ostern bilden ein nebeneinander liegendes Pärchen (12-13) sowie eine von links oben nach rechts unten verlaufende Linie (24-32-40-48); siehe Abbildung.
  • Auffällig ist, dass die vier Zahlen auf der Linie alle durch acht teilbar sind. Gut möglich, dass die Zahl der Lotto-Sechser noch deutlich höher gelegen hätte, wären statt der 12 und der 13 die 8 und die 16 gezogen worden.
  • Die Zahlen 12-24-48 enthalten darüber hinaus eine Art Verdoppelungsmechanismus.
Was auch immer die Lotto-Spieler bei der Auswahl ihrer Zahlen bewogen haben mag, fest steht jedenfalls, dass die Gewinnzahlenkombination vom 03.04.2010 in Nordrhein-Westfalen ganz besonders beliebt war. Denn gleich sieben der insgesamt 13 Lotto-Sechser wurden in diesem Bundesland getippt. Innerhalb von NRW meinte es Fortuna mit dem Raum Siegen besonders gut, wo gleich 3 x „Sechs Richtige“ getippt worden waren. Darüber hinaus gab es zu Ostern „Lotto-Sechser“ in den Großräumen Hagen, Krefeld, Dortmund und Köln.