Gauselmann Gruppe spendet Kicker an die Offene Ganztagsschule Levern

Kevin Guennoc, Evelin Schmidt, Dietmar Heßlau, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Lübbecke, Kati Sternberg, Leiterin der OGS, Karola gr. Burhoff-Matern, Schulleiterin, Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann Gruppe, Anna-Lena Möller, Simon Stashelm; vorne mit dem Geschenk Juliane Janzen (links), Armando Janzik (rechts).
Kevin Guennoc, Evelin Schmidt, Dietmar Heßlau, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Lübbecke, Kati Sternberg, Leiterin der OGS, Karola gr. Burhoff-Matern, Schulleiterin, Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann Gruppe, Anna-Lena Möller, Simon Stashelm; vorne mit dem Geschenk Juliane Janzen (links), Armando Janzik (rechts).
Espelkamp/Levern – Die Freude der Kinder der Offenen Ganztagsschule in Levern war groß als Mario Hoffmeister, stellvertretend für die Unternehmerfamilie Gauselmann, den Kicker an Dietmar Heßlau, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Lübbecke, und Karola gr. Burhoff-Matern, stellvertretende Schulleiterin, übergab. Die Gauselmann Stiftung hatte der OGS Levern das Geld für den Kauf eines neuen Kickers zur Verfügung gestellt. „Danke“ riefen einige der Kinder und überreichten Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation, ein Erinnerungsfoto als kleines Dankeschön.

Die Offene Ganztagsschule, deren Träger der DRK-Kreisverband Lübbecke ist, besteht seit 2007 und zurzeit werden hier rund 50 Kinder aus dem ersten bis vierten Schuljahr in den Nachmittagsstunden durch ausgebildete Fachkräfte betreut.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen stehen die Schulaufgaben auf dem Programm, danach können die Kinder an verschiedenen AGs teilnehmen. Die Auswahl ist groß: Sport, Malen, Kochen, Kreativ-AG, Lesen oder Besuche im Altenheim werden angeboten. Natürlich brauchen die Kleinen vom Lernalltag auch mal eine Pause ohne festes Programm. Hierfür steht nun, neben vielen anderen Spielmöglichkeiten, auch der Kicker zur Verfügung.

„Der Kicker erweitert das Freizeitangebot der OGS, hier können die Kinder auch an verregneten Nachmittagen sportlich aktiv werden und ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit trainieren,“ so Kati Sternberg, Leiterin der OGS.