Eltern-Informationstag bei der Gauselmann Gruppe – ISA-GUIDE.de

Eltern-Informationstag bei der Gauselmann Gruppe

Mehr als 20 Mütter und Väter von Auszubildenden begeistert über die Vielfalt an Aktivitäten und Perspektiven im Unternehmen

Espelkamp – Rund 20 Mütter und Väter von Auszubildenden nutzten Mitte März die Gelegenheit, sich anlässlich der Veranstaltung „Eltern-Informationstag“ einen Eindruck davon zu verschaffen, wie der Arbeitsalltag ihrer Sprösslinge aussieht. Erstmalig hatte die familiengeführte Unternehmensgruppe die Familien aller im ersten Ausbildungsjahr befindlichen Azubis zu einem so genannten Eltern-Informationstag eingeladen und gewährte den interessierten Angehörigen den berühmten „Blick hinter die Kulissen“.
Nicht nur die Idee stammte indes von den Auszubildenden selbst, auch die detaillierte Vorbereitung, Organisation und Durchführung dieses ersten Elterntag-Projektes lag nahezu komplett in den Händen eines engagierten Azubi-Teams.

1. Reihe/vorne (v.l.n.r.): Wolfgang Regenbrecht, Olga Philippi, Elvira Späh, Ingrid Kellweries, Annika Matheika, Jan Christoph Menze, Christine Warkentin, Carmen Lohmeier. 2. Reihe (v.l.n.r.): Alexander Philippi, Birgit Spreen, Helga Rehling, Lars Spreen, Christopher Kellweries, Anke Menze, Lidia Reger. 3. Reihe (v.l.n.r.): Susanne Frede, Sina Diekmeyer, Andrej Warkentin, Hartmut Rehling, Doris Meyer, Ralf Hölscher, Harald Menze, Ute Ahlers, Anna Reger, Gundula Schillak, Alena Schillak. 4. Reihe/hinten (v.l.n.r.): Armin Gauselmann, Elisabeth Weingärtner, Daniel Weingärtner, Jochen Büssing, Florian Rehling, Christa Büssing, Manfred Büssing, Wilfried Ahlers, Justin Schiffmann, Peter Schillak.
1. Reihe/vorne (v.l.n.r.): Wolfgang Regenbrecht, Olga Philippi, Elvira Späh, Ingrid Kellweries, Annika Matheika, Jan Christoph Menze, Christine Warkentin, Carmen Lohmeier. 2. Reihe (v.l.n.r.): Alexander Philippi, Birgit Spreen, Helga Rehling, Lars Spreen, Christopher Kellweries, Anke Menze, Lidia Reger. 3. Reihe (v.l.n.r.): Susanne Frede, Sina Diekmeyer, Andrej Warkentin, Hartmut Rehling, Doris Meyer, Ralf Hölscher, Harald Menze, Ute Ahlers, Anna Reger, Gundula Schillak, Alena Schillak. 4. Reihe/hinten (v.l.n.r.): Armin Gauselmann, Elisabeth Weingärtner, Daniel Weingärtner, Jochen Büssing, Florian Rehling, Christa Büssing, Manfred Büssing, Wilfried Ahlers, Justin Schiffmann, Peter Schillak.
Auftakt der ganztägigen Veranstaltung war die Begrüßung der Gäste durch Armin Gauselmann. Wolfgang Regenbrecht, Leiter Personal der Gauselmann AG, und Carmen Lohmeier, als Referentin für Aus- und Weiterbildung im Unternehmen für aktuell 106 Auszubildende verantwortlich, stellten im Anschluss daran das komplette Personalteam mit den jeweiligen Aufgaben und Projekten vor. Ein anschaulicher und umfassender Vortrag über die Unternehmensgruppe rundete diesen ersten Programmteil ab. Nach der Theorie kam die Praxis: zunächst wurde das Produktionswerk in Lübbecke besichtigt, daran schloss sich der Besuch der erst kürzlich erweiterten Ausbildungswerkstatt an. Und wiederum waren es Auszubildende, die den Müttern und Vätern beispielsweise einen kompetenten Einblick in das funktionale Konzept der MAF – der Merkur Ausbildungs-Firma – vermittelten. Sehr beeindruckt zeigten sich viele der Eltern über den souveränen Vortrag einer angehenden Fachkraft für Automatenservice mit dem Thema „Gästebetreuung bei Merkur-Spielothek“. Bei den Ausbildungen „Fachkraft für Automatenservice“ und „Automatenfachmann/-fachfrau“ handelt es sich um völlig neue Berufsbilder, die erst im vergangenen Jahr von offiziellen Stellen anerkannt wurden. Die Gauselmann Gruppe hatte sich gemeinsam mit namhaften anderen Unternehmen der Automatenwirtschaft und verschiedenen Verbänden und Institutionen mehr als ein Jahrzehnt für die Schaffung dieser branchenspezifischen Ausbildungsberufe eingesetzt. Zum 1. August 2009 plant das Unternehmen, mindestens 50 Ausbildungsplätze in diesen Berufen bundesweit zu besetzen, darüber hinaus rund 30 Stellen im technisch-gewerblichen und kaufmännischen Bereich. 2008 wurden insgesamt 68 Ausbildungsplätze nach diesem System vergeben.

„Dabei ist es gar nicht so einfach, Azubi bei uns werden“, berichtet Carmen Lohmeier. „Pro Jahr bewerben sich rund 2.500 junge Menschen um einen Ausbildungsplatz. Ihre Kinder“, so die Personalreferentin, „waren für uns am Ende eines umfassenden Auswahlverfahrens die Besten. Darauf können Sie sehr stolz sein!“, betonte sie.

„Mit seiner Ausbildung bei Gauselmann hat unser Sohn einen echten Treffer gelandet“, „Das Unternehmen macht einen unglaublich freundlichen Eindruck, hier fühlt man sich wirklich wohl“, so und ähnlich lautete das Fazit vieler Eltern am Ende dieses ersten Eltern-Informationstages.
„Wir werden diese Art von Informationsveranstaltung auf jeden Fall wiederholen, denn das Interesse der Eltern an den zahlreichen Förderungsmöglichkeiten, die wir ihren Kindern als Ausbildungsbetrieb anbieten, ist sehr groß. Unser Ziel ist es, über den Faktor Transparenz auch innerhalb der einzelnen Mitarbeiter-Familien Identifikation und Verbundenheit mit unserem Unternehmen zu schaffen. Dies ist uns offensichtlich bestens gelungen“, freut sich Personalleiter Wolfgang Regenbrecht.