Gauselmann-Fußballer werden Westfalen-Meister

Betriebssport auf höchstem Niveau

Borken/Espelkamp. Der Seriensieger hat es wieder einmal geschafft. Bereits zum 6. Mal innerhalb der letzten 7 Jahre konnten die Fußballer der Betriebssportgruppe (BSG) Merkur Gauselmann die Betriebssport-Westfalen-Meisterschaft im Hallenfußball erringen. „Diese Leistung ist wirklich einmalig. Sowohl kämpferisch als auch technisch sind unsere Fußballer einfach spitze“, so die positive Bilanz von Teamchef Wilfried Berkenbrink.

Die Betriebssport-Westfalen-Meister 2009: BSG Merkur Gauselmann. O.v.l.: Thomas Köhn, Tim Sasse, Manuel Kottmeier, Nando Bruckamp. U.v.l.: Waldemar Heinz, Sven Sebastian, Michael Ferderer, Mohammed-Ali Ben-Aziza, Valerie Wiebe.
Die Betriebssport-Westfalen-Meister 2009: BSG Merkur Gauselmann. O.v.l.: Thomas Köhn, Tim Sasse, Manuel Kottmeier, Nando Bruckamp. U.v.l.: Waldemar Heinz, Sven Sebastian, Michael Ferderer, Mohammed-Ali Ben-Aziza, Valerie Wiebe.
Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft auf dem Freiplatz im vergangenen Jahr stellten die Gauselmann-Kicker während der Westfalen-Meisterschaft, die in diesem Jahr in der Gemener Nünning-Sporthalle im Kreis Borken stattfand, erneut ihr Können in der Halle unter Beweis. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld konnten die Fußballer der Gauselmann Gruppe alle Spiele – vom ersten Vorrundenspiel bis hin zum Finale – eindrucksvoll für sich entscheiden.

An der Westfalen-Meisterschaft nahmen in diesem Jahr insgesamt 16 Mannschaften teil, die zunächst in Gruppen die Qualifikation zum Viertelfinale ausspielten. In der Gruppenphase triumphierten die Gauselmann-Kicker gegen die Devils Wiehagen Soest/Werl, die RSF Hombruch Iserlohn sowie gegen die BW Vorhalle Hagen und zogen als Gruppenerster in die Endrunde ein. In einem spannenden Viertelfinale steigerten die Gauselmann-Kicker ihre Spielstärke nochmals und besiegten die RW Eilpe mit 4:3 Toren. Im Halbfinale warteten anschließend die Stimberg Teufel, die nach einer starken kämpferischen Leistung mit 3:2 Toren geschlagen werden konnten. Im entscheidenden Finale um die Westfalen-Meisterschaft standen den Gauselmann-Fußballern die Allstars Borken gegenüber. In einem packenden Spiel gelang es den Kickern der Gauselmann Gruppe mit 3:0 Toren vorentscheidend in Führung zu gehen. Auch der Ehrentreffer der Borkener zum 1:3 konnte das Spiel nicht mehr drehen und so heißt der Betriebssport-Westfalen-Meister im Hallenfußball 2009: BSG Merkur Gauselmann.