Ausbildungsoffensive: 67 neue Auszubildende starten bei der Gauselmann Gruppe – Ausbildung mit Zukunft – Erstmals 38 neue und zusätzliche Ausbildungsplätze – ISA-GUIDE.de

Ausbildungsoffensive: 67 neue Auszubildende starten bei der Gauselmann Gruppe – Ausbildung mit Zukunft – Erstmals 38 neue und zusätzliche Ausbildungsplätze

ESPELKAMP. Als zu Beginn des Jahres die beiden neuen branchenspezifischen Berufsbilder ‚Fachkraft für Automatenservice m/w’ und ‚Automatenfachfrau/-fachmann’ nach jahrelangen Bemühungen namhafter Interessenverbände, Institutionen und Unternehmen – so insbesondere auch von Paul Gauselmann – offiziell als staatlich anerkannte Ausbildungsberufe zugelassen wurden, sprachen Vertreter der deutschen Automatenwirtschaft von einem Meilenstein in der Geschichte ihrer Branche.

Vorstandsmitglied Armin Gauselmann
Vorstandsmitglied Armin Gauselmann
Die familiengeführte Gauselmann Gruppe, die sich seit Jahrzehnten im Bereich der qualifizierten Nachwuchsaus- und -weiterbildung engagiert, setzte zum 1. August 2008 nun einen eigenen Meilenstein in ihrer über 50-jährigen Unternehmenshistorie: erstmalig wurden jetzt 67 neue Auszubildende im Unternehmen willkommen geheißen. Unter diesen befinden sich allein 38 Azubis, die in den beiden neuen branchenspezifischen Berufen ausgebildet werden, davon 37 als „Fachkraft für Automatenservice“ und 1 „Automatenfachmann“.

Das Ziel der auf zwei Jahre angelegten Ausbildung zur ‚Fachkraft für Automatenservice’ ist, jungen Menschen Kenntnisse und Fertigkeiten für eine fachgerechte Aufstellung von Automaten, eine qualifizierte Kundenberatung/-betreuung sowie allgemeine betriebswirtschaftliche Grundlagen zu vermitteln. Gerade dem Kundenservice wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Die auf drei Jahre angelegte Ausbildung zur/zum Automatenfachfrau/-fachmann ist in den ersten zwei Jahren identisch mit den Lerninhalten der Automatenservice-Fachkräfte. Die Ausbildung findet jedoch in einer Großhandelsniederlassung statt. Im dritten Ausbildungsjahr ist anhand von Wahlqualifikationen schließlich die gezielte fachliche Spezialisierung entweder für den kaufmännischen oder den technischen Bereich möglich. Während in der kaufmännischen Qualifizierung Fachkenntnisse im Bereich Geschäftsprozesse in der Automatenwirtschaft, Personalwesen und Marketing vermittelt werden, ist der technische Bereich auf Installation, Instandhaltung sowie Informations- und Kommunikationstechnologie ausgerichtet.

Ergänzt werden die beiden neuen Ausbildungen durch mehrwöchigen Blockunterricht in der Berufsschule sowie interne Fortbildungen in Espelkamp und Lübbecke.

In seiner Eigenschaft als Vorstand der Gauselmann AG und Repräsentant der Unternehmerfamilie begrüßte Armin Gauselmann die jungen Leute im Alter von 16 bis 29 Jahren an ihrem ersten Arbeitstag und ermutigte sie dazu, sich mit ihrer Ausbildung ein solides, qualifiziertes Fundament für die eigene Zukunft zu bauen. „Unser Unternehmen mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung und fachlichen Kompetenz dient Ihnen lediglich als Handwerkszeug. Wie Sie dieses nutzen und damit Ihre Zukunft gestalten, liegt einzig und allein in Ihrer Hand!“, so Armin Gauselmann. Seine Ansprache bildete den Auftakt zu einem zweitägigen Einführungsprogramm an den beiden Unternehmensstandorten Espelkamp und Lübbecke. Neben zahlreichen Vorträgen und Informationsveranstaltungen nahmen die neuen Kolleginnen und Kollegen auch an Führungen durch das Produktionswerk in Lübbecke sowie durch das firmeneigene Automatenmuseum ‚Sammlung Gauselmann’ in Espelkamp teil.

Neben 19 männlichen und 18 weiblichen ‚Fachkräften für Automatenservice’, die fortan in 35 Merkur-Spielotheken ausgebildet werden, wurden nochmals 30 Ausbildungsplätze in 10 weiteren Berufen neu besetzt:

8 Industriekaufleute
1 Informatikkaufleute
8 Elektroniker für Geräte und Systeme
1 Fachkraft für Lagerlogistik
1 Automatenfachmann
3 Bachelor of Arts (Betriebswirtschaft)
2 Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik)
2 Systemelektroniker
2 Bachelor of Engineering, Fachrichtung Elektrotechnik
2 Bachelor of Engineering, Fachrichtung Informationstechnik (Ausbildungsstart 1.10.)

Zum 1. September werden darüber hinaus je eine Industriekauffrau und ein Fachinformatiker (Fachrichtung Anwendungsentwicklung) bei dem Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe, Hess Cash Systems, in Magstadt bei Stuttgart ihre Ausbildung beginnen.

Insgesamt sind damit aktuell (Stand 1.8.08) 122 Auszubildende in insgesamt 13 verschiedenen Berufen bei der Gauselmann Gruppe beschäftigt.

Das Motto „Ausbildung mit Zukunft“ bedeutet in der Unternehmensgruppe, deren Umsatzvolumen im Geschäftsjahr 2007 bei über einer Milliarde Euro lag, jedoch weitaus mehr als nur ein Werbe-Slogan: „Unsere Ziel ist es“, so Armin Gauselmann, „in drei Jahren im Schnitt in jeder unserer Merkur-Spielotheken mindestens einen Ausbildungsplatz bereit zu stellen. Hinzu kommt ein stetig wachsender Nachwuchsbedarf unserer Großhandelsniederlassungen, die die dreijährige branchenspezifische Ausbildung zur/zum Automatenfachfrau/-fachmann anbieten!“ 67 neue Auszubildende in einem Jahr seien daher erst der Anfang. Das Thema Ausbildung, insbesondere die gezielte, fachspezifische Nachwuchsförderung und ein damit verbundenes langfristiges Angebot an Zukunftsperspektiven, sei die vordringlichste „Aufgabe der Gegenwart für die Zukunft“ im Unternehmen, so das Vorstandsmitglied. „Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind von jeher der Schlüssel jedes erfolgreichen Unternehmens.“

Neue Ausbildungsberufe
Neue Ausbildungsberufe
1. Reihe (vorne) – v.l.n.r.:
Frehiwet Yared, Jessica von Schilgen, Kathrin Geister, Sabrina Jimenez y Tienda, Esther Ruth Reischert, Elisabeth Leinich, Daniela Wacker, Antje Prochnau, Carina Fack, Jennifer Heller; Markus Hülz

2. Reihe – v.l.n.r:
Oksana Schindler, Max Metzger (Elektroniker für Geräte), Ina Balzer, Tim Tinke, Michael Görn, Gökhan Gökmen, Arthur Späh, Mike Tilinski, Bernd Hermanns, Hakim Baccouche

3. Reihe – v.l.n.r.:
Anton Fres, Rudolf Müller, Witali Engelbrecht, Sven Behling, Arno Stein, Andreas Nowack, Gabriele Westermann-Koch, Ausbilderin Fachkraft für Automatenservice; Annika Matheika, Ausbilderin Fachkraft für Automatenservice; Carmen Lohmeier, Personalreferentin für Aus- und Weiterbildung; Susanne Frede, Sachbearbeiterin Aus- und Weiterbildung und dahinter Manfred Lammers, Leiter Ausbildungswerkstatt Gauselmann AG, Barbara M. Rygiel, Sonja Rosendahl, Lucas Auf der Heide

4. Reihe (hinten) – v.l.n.r.:
Christian Braungarten, Alyona Schopen, Daniel Scott, Marc Sommer, Anastasia Lachov, Sina Diekmeyer, Sachbearbeiterin Seminarorganisation; Wolfgang Regenbrecht, Leiter Personal der Gauselmann AG; Armin Gauselmann, Vorstandsmitglied der Gauselmann AG, Jochen Büssing (Automatenfachmann), Laura Grüneklee, Sascha Trilling, Samantha King

Neue Auszubildende der Gauselmann Gruppe
Neue Auszubildende der Gauselmann Gruppe
1. Reihe (vorne) – v.l.n.r.:
Oksana Schindler, FAS; Frehiwet Yared, FAS; Jessica von Schilgen, FAS; Kathrin Geister, FAS; Sabrina Jimenez y Tienda, FAS; Esther Ruth Reischert, FAS; Elisabeth Leinich, FAS; Daniela Wacker, FAS; Carina Fack, FAS; Antje Prochnau, FAS ; Martin Hermann, Fachkraft für Lagerlogistik; Jennifer Heller, FAS

2. Reihe – v.l.n.r:
Alena Schillak, Industriekauffrau; Max Metzger, Elektroniker für Geräte und Systeme; Tim Finke, FAS; Michael Görn, FAS; Gökhan Gökmen, FAS; Nando Bruckamp, Systemelektroniker; Nicolas Nostheide, Bachelor of Engineering, Fachrichtung Elektrotechnik; Bernd Hermanns, FAS; Markus Hülz, FAS

3. Reihe – v.l.n.r.:
Jonas Bächle, Elektroniker für Geräte und Systeme; Ina Balzer, FAS; Andreas Nowak, FAS; Vitali Philippi, Industriekaufmann; Reinhard Thölking, Bachelor of Engineering, Fachrichtung Elektrotechnik; Oliver Friesen, Systemelektroniker; Arthur Späh, FAS; Lucas Auf der Heide, FAS; Arthur Plett, Elektroniker für Geräte und Systeme

4. Reihe – v.l.n.r:
Anton Fres, FAS ; Rudolf Müller, FAS; Witali Engelbrecht, FAS; Sven Behling, FAS; Arno Stein, FAS; Carmen Lohmeier, Personalreferentin für Aus- und Weiterbildung; Susanne Frede, Sachbearbeiterin Aus- und Weiterbildung; Daniel Weingärtner, Elektroniker für Geräte und Systeme; Lars Spreen, Industriekaufmann; Sonja Rosendahl, FAS; Hakim Baccouche, FAS

5. Reihe – v.l.n.r:
Christian Braungarten, FAS; Nicolas Sefl, Elektroniker für Geräte und Systeme; Daniel Scott, FAS; Marc Sommer, FAS; Gabriele Westermann-Koch, Ausbilderin Fachkraft für Automatenservice; Annika Matheika, Ausbilderin Fachkraft für Automatenservice; Manfred Lammers, Leiter Ausbildungswerkstatt Gauselmann AG, Florian Rehling, Industriekaufmann; Laura Grüneklee, FAS; Samantha King, FAS

6. Reihe – v.l.n.r.:
Jochen Büssing, Automatenfachmann; Seyyid Delen, Elektroniker für Geräte und Systeme; Alyona Schopen, FAS; Anastasia Lachov, FAS; Wolfgang Regenbrecht, Leiter Personal der Gauselmann AG; Sina Diekmeyer, Sachbearbeiterin Seminarorganisation; Armin Gauselmann, Vorstandsmitglied der Gauselmann AG, Mike Tilinski, FAS; Justin Schiffmann, Industriekaufmann; Barbara M. Rygiel, FAS; Sascha Trilling, FAS

7. Reihe (hinten) – v.l.n.r.:
Niklas Latocki, Elektroniker für Geräte und Systeme; Sascha Stojanovic, Bachelor of Arts; Tim Löns, Bachelor of Arts; Jan Christoph Menze, Informatikkaufmann; Carsten Lührmann, Bachelor of Science; Christopher Kellweries, Industriekaufmann; Kathrin Kurte, Bachelor of Arts; Lidia Reger, Industriekauffrau; Christine Warkentin, Industriekauffrau; Sergej Rill, Elektroniker für Geräte und Systeme

Nicht auf dem Foto: Hannes Tegeler, Bachelor of Science
FAS = Fachkraft für Automatenservice

Espelkamp, 8. August 2008
Bei Rückfragen:
Robert Hess M.A., Leiter Kommunikation
Tel.: 05772 / 49-282; Fax: -289
E-Mail: RHess@gauselmann.de
Mobil: 0171 / 9745720
Gauselmann im Internet: www.gauselmann.de oder -.com