Mit dem Fahrrad von England nach Espelkamp für den guten Zweck

Espelkamp/Nottinghamshire. Mitte Juni kamen drei Kolleginnen und Kollegen des Gauselmann-Tochterunternehmens Blueprint nach über 600 Kilometern auf dem Fahrrad in den Firmenzentralen in Lübbecke und Espelkamp an. Vier Tage waren Nicola Wallbank, Andy Hall und Gavin Wright mit ihren Rennrädern unterwegs, um zum einen Geld für einen guten Zweck zu sammeln und zum anderen, um die Gauselmann-Firmenzentrale zu besuchen.

Armin Gauselmann (links) übergab den Spendenscheck über 2.500 Pfund an die drei Fahrradfahrer für das Children´s Bereavement Center in Nottinghamshire. (V.l.n.r.) Andy Hall, Nicola Wallbank, Gavin Wright und Blueprint-Geschäftsführer Simon Barff freuten sich sehr über die Spende.
Es war eine lange im Vorfeld geplante Tour, auf die die drei sich am 11. Juni machten. Über 600 Kilometer lagen vor ihnen vom englischen Nottinghamshire bis nach Espelkamp. Das geplante Ziel, die Strecke in nur vier Tagen zu bewältigen, konnte dank guter Wetterverhältnisse und dem Begleitfahrzeug, das immer für Ersatzteile und Verpflegung sorgte, gut eingehalten werden. So konnten die drei Sportler am Donnerstag 14. Juni, am adp Produktionswerk in Lübbecke in Empfang genommen werden. Einige freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gauselmann Gruppe sowie Blueprint Geschäftsführer Simon Barff begleiteten die drei auf den letzten Kilometern und führten sie vorbei an der Firmenzentrale in Espelkamp und der Casino Merkur-Spielothek.

Endstation war für die 19-köpfige Gruppe das Schloss Benkhausen, wo Armin Gauselmann, Vorstand der Gauselmann Gruppe, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßte. Während der Tour hatten die Radler über eine Fundraising-Seite bereits Geld für die britische Organisation „Children´s Bereavement Centre“ gesammelt. Diese unterstützt Kinder und Jugendliche, die eine nahestehende Person, durch z.B. Krankheit oder Tod, verloren haben. Armin Gauselmann erhöhte den Betrag um 2.500 britische Pfund, sodass insgesamt 18.400 Pfund zusammen, was rund 20.900 Euro entspricht. „Ich zolle große Anerkennung für diese Leistung. So eine Strecke in nur vier Tagen zu absolvieren ist eine echte Beanspruchung der körperlichen Fitness. Dass die drei das auf sich genommen haben, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln, ist eine tolle Aktion, die wir als Unternehmerfamilie gerne unterstützen“, so Armin Gauselmann.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen