Gauselmann bleibt Hauptsponsor der Deutschen Tischfußball-Liga

Espelkamp. Die Gauselmann Gruppe setzt das Sponsoring der Deutschen Tischfußball-Liga (DTFL) auch in der kommenden Saison 2016 fort und bleibt damit das sechste Jahr in Folge Hauptsponsor der stärksten deutschen Spielklasse mit zahlreichen internationalen Topathleten.

Seit Beginn der Partnerschaft mit der DTFL in 2011 hat das ostwestfälische Familienunternehmen bereits maßgeblich zur Professionalisierung des gesamten Deutschen Tischfußballbundes (DTFB) beitragen können: Tischfußball wurde offiziell als Sportart anerkannt und der DTFB in den Deutschen Olympischen Sportbund aufgenommen. Auch die Qualität des Internetauftritts und die Qualität der Spieltage, die inzwischen sogar live im Internet übertragen werden, sind mit Unterstützung der Gauselmann Gruppe um ein Vielfaches gestiegen.

„Unter der Merkur-Sonne der Gauselmann Gruppe werden wir auch im nächsten Jahr wieder hochklassigen Mannschaftssport bieten und so den Beliebtheitsgrad und die Anerkennung des Tischfußballsports weiter steigern“, so Klaus Gottesleben, Vorsitzender des DTFB.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung