Ein Billardtisch für das St. Antoniusheim

Anstoß bei der offiziellen Übergabe des Billardtisches.

Anstoß bei der offiziellen Übergabe des Billardtisches.

Eine ruhige Kugel schieben seit Kurzem die Bewohner des St. Antoniusheim in Vreden – aber erst nach Feierabend. Möglich wurde dies durch den Erlös des Weihnachtsmarktstandes „Ein Herz für behinderte Menschen“ und der Schmidt Gruppe. „Wir hatten schon uns schon lange für den Freizeitbereich einen Billardtisch gewünscht“, so Günther Kreuzer und Heinz-Peter Huth vom Bewohnerbeirat des St. Antoniusheim. „Leider reichten die finanziellen Mittel nicht aus. Als wir aber von der Spende aus dem Erlös des Weihnachtsmarktstandes „Ein Herz für behinderte Menschen“ von Gitta Schoppen, Gertrud Tenwinkel, Anni Gehling, Karola Sicking und Maria Hessing und der Spende der Schmidt Gruppe hörten, war das wie Weihnachten“.

Alle Anwesenden nahmen daraufhin auch gerne den Queue in die Hand und schoben die ersten Kugeln über den grünen Filz. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Engagement der Aktion ‚Ein Herz für behinderte Menschen‘ unterstützen konnten. Es ist für uns ein Teil unserer sozialen Verantwortung als Unternehmen, bei ausgewählten Aktionen zu helfen“, heißt es seitens der Schmidt Gruppe.

Seit 1908 ist das St. Antoniusheim eine renommierte Einrichtung der stationären Wohnungslosenhilfe und bietet Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten oder Menschen mit Behinderungen Gelegenheit, befristet oder auch auf Dauer ein neues Zuhause zu finden. Zudem bietet das St. Antoniusheim eine kompetente sozialpädagogische Beratung, medizinische und hauswirtschaftliche Unterstützung, Trainingsgruppen sowie seelsorgerische Angebote, die allen Bewohnern offen stehen, die eine selbst verantwortete Perspektive für Ihre Zukunft entwickeln wollen. In der Land- und Viehwirtschaft, der Gärtnerei, der Schreinerei, Schlosserei, Montagewerkstätten, Küche, Hauswirtschaft bestehen in Begleitung qualifizierter Arbeitsanleiter Beschäftigungsmöglichkeiten, die der Tagestrukturierung dienen, einen Zuverdienst ermöglichen und auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereiten.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung