Ministergärten Cup in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz

38 Teams spielen um den Pokal 2014

Mario Hoffmeister (1.v.r.), Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann Gruppe, Dr. Cornelia Döhmer (3.v.r.), Landesvertretung Rheinland-Pfalz, und Helmut Schneller (6.v.r.), Director International Sales bei Löwen Entertainment gratulierten den glücklichen Gewinnern des Ministergärten-Cups 2014.

Mario Hoffmeister (1.v.r.), Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann Gruppe, Dr. Cornelia Döhmer (3.v.r.), Landesvertretung Rheinland-Pfalz, und Helmut Schneller (6.v.r.), Director International Sales bei Löwen Entertainment gratulierten den glücklichen Gewinnern des Ministergärten-Cups 2014.

Espelkamp/Bingen/Berlin. Einmal im Jahr verwandelt sich die Landesvertretung Rheinland-Pfalz in eine wahre Sportarena mit grünem Fußball-Rasen und acht Tischkickern. Beim jährlichen Ministergärten-Cup, der in diesem Jahr bereits zum neunten Mal in Berlin stattfand, treffen sich Berlins Kickerfans aus Politik, Medien und Verbänden, um den jährlichen Kickermeister zu ermitteln. Das traditionelle Turnier wird in altbewährter Kooperation zwischen der Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Löwen Entertainment und der Gauselmann Gruppe veranstaltet. Für das leibliche Wohl sorgten die weiteren Partner Gerolsteiner, Bitburger sowie die Gastlandschaften Rheinland-Pfalz.

Dauersieger „Botschaft Litauen“ überließ in diesem Jahr den anderen Teams das Feld, und so galt das Team der „Roten Socken“, Vertreter der Bundestagsfraktion Die Linke und Gewinner des Ministergärten-Cups 2012, als klarer Anwärter auf einen der ersten Plätze. In den ersten Qualifikationsrunden spielten die 38 Teams zunächst die Teilnehmer der Finalrunden aus, um danach mit den stärksten Mannschaften in die spannenden Duelle um die Siegerplätze zu starten. Am Ende konnte sich unverhofft Turnierneuling Team „KC Spielfrei“ der LUP-TV Produktion gegen die „Roten Socken“ mit Benjamin Wuttke, Martin Wegner und Kolja Fuchslocher durchsetzen. So ging der heißbegehrte Siegerpokal sowie der Hauptpreis, ein Kicker der Firma Löwen Entertainment, an die Spieler Peter Gröne, Jan Kelger, Lukas Piechowski und Bernd Hood. „Wir werden den Kicker in den Räumlichkeiten der LUP-TV Produktion aufstellen, um in den kreativen Pausen ein wenig sportliche Ablenkung zu finden und natürlich für den erneuten Sieg im nächsten Jahr zu trainieren,“ so Lukas Piechowski. Die „Roten Socken“ konnten sich für den wohlverdienten zweiten Platz über Weinpräsente der Gastlandschaften Rheinland-Pfalz freuen.

In einem spannenden Spiel um Platz 3 bewiesen die „Entwicklungskicker“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ihr Können und sicherten sich damit einen Platz auf dem Siegertreppchen. Maik Sinske und Guido Winkelsesser erhielten neben der bronzenen Kicker-Trophäe auch Präsente des Veranstaltungspartners Gerolsteiner. Mit ihrem Sieg verwiesen sie in diesem Jahr das Team „SC Spätzlebomber“ mit Michael Karcher-Mayer, Tobias Rohrberg und Mischa Lauer auf Platz 4.

„Der Ministergärten-Cup ist immer wieder eine kurzweilige und allseits beliebte Veranstaltung. Dies freut uns als Sponsoren und Veranstalter natürlich besonders. Gerade im Hinblick auf das kommende 10-jährige Jubiläum freuen wir uns sehr, dass das Interesse an unserem Cup immer noch ungebrochen ist. Im nächsten Jahr werden wir uns für den Jubiläums-Cup etwas Besonderes einfallen lassen. Darauf können die Berliner Kickerfans in jedem Fall gespannt sein,“ so Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation im Einklang mit Helmut Schneller, Director International Sales, Löwen Entertainment.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung