Teil der Neustadtstraße wird zur „Schlossallee“

Stadt Espelkamp würdigt das unternehmerische Engagement von Paul Gauselmann

Armin Gauselmann (links), Vorstand der Gauselmann Gruppe, installierte gemeinsam mit Bürgermeister Heinrich Vieker das neue Straßenschild.

Armin Gauselmann (links), Vorstand der Gauselmann Gruppe, installierte gemeinsam mit Bürgermeister Heinrich Vieker das neue Straßenschild.

Espelkamp. Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe, erhielt anlässlich seines 80. Geburtstages im vergangenen August ein besonderes Geschenk von der Stadt Espelkamp: Der Teil der Neustadtstraße, an den das Schloss Benkhausen grenzt, trägt in Zukunft den Namen „Schlossallee“. Die Installation des neuen Straßenschildes erfolgte am 4. November. Stellvertretend für seinen Vater brachte Armin Gauselmann, Vorstand der Gauselmann Gruppe, das Schild gemeinsam mit Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker an. Die offizielle Umbenennung der Neustadtstraße in „Schlossallee“ betrifft den Straßenabschnitt zwischen den Einmündungen Benkhauser Straße und Buschweg. Der restliche Teil der Straße ist weiterhin unter altbekanntem Namen zu finden.

„Der Erhalt des über 500 Jahre alten Schlosses Benkhausen war meiner Familie ein besonderes Anliegen“, erläutert Armin Gauselmann. „Nach einer dreijährigen Sanierungsphase konnten wir ein modernes Schulungszentrum schaffen, das den Charme alter Zeiten nicht verloren hat. Die ‚Schlossallee‘ ist deshalb nicht nur ein passender Name, sondern ein wirklich gelungenes Geschenk.“

Bürgermeister Heinrich Vieker weiß das zu schätzen: „Die Stadt Espelkamp ist der Unternehmerfamilie Gauselmann und insbesondere Paul Gauselmann sehr dankbar. Als Anerkennung für das gesellschaftliche Engagement der gesamten Unternehmerfamilie haben wir uns deshalb entschieden, Paul Gauselmann die ‚Schlossallee‘ zu seinem 80. Geburtstag zu schenken.“

1964 wagte Paul Gauselmann den Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit und ließ sich mit 15 Angestellten in Espelkamp nieder. In den folgenden Jahren und Jahrzehnten trieb er die Entwicklung seines Unternehmens hin zu einem weltweit agierenden Konzern voran, vergaß dabei aber nie seine Wurzeln: Bis heute, nach mehr als 55 Jahren unternehmerischer Tätigkeit, ist Espelkamp der Hauptsitz der Unternehmensgruppe; bedeutendster Entwicklungs- und Produktionsstandort ist das benachbarte Lübbecke.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung