Hessisches Ministerium gibt „grünes Licht“ für adp System

BA-Network/Merkur Check-In erhält Freigabe

Espelkamp/Lübbecke. Gestern bekam das adp System „BA-Network“ bzw. „Merkur Check-In“ den „Ritterschlag“ vom hessischen Ministerium und erhielt die Freigabeerklärung für den Anschluss an das OASIS Sperr-System. Damit besteht „BA Network“ bzw. „Merkur Check-In“ als erstes System den vom hessischen Ministerium initiierten strengen Prüfprozess und ist Vorreiter der Branche.

„Auf das frisch eingetroffene offizielle „OASIS Prüfsiegel“, sprich die Freigabe vom hessischen Ministerium, sind wir sehr stolz!“, so Jürgen Stühmeyer, Vorstand Vertrieb Gauselmann AG. „Vor allem auch darauf, dass wir nach unseren Erkenntnissen die Ersten sind, die diese Freigabe erhalten haben! Ein klares Zeichen dafür, dass unser System professionell, anerkannt und sicher ist. Getreu unserem Motto „aus der Praxis, für die Praxis“ haben wir dieses System nach mehrfachen Kundenanfragen speziell für unsere Kunden und ihre individuellen Bedürfnisse entwickelt.“

Bereits auf der IMA stieß das System „BA-Network“ bzw. „Merkur Check-In“ der adp Ideenschmiede auf reges Interesse. Das modular aufgebaute System ist in der Lage jede individuelle Anforderung und Besonderheit der Spielhallen-Standorte zu erfüllen bietet so für jeden Betreiber die ideale Lösung.

Unterstützung für den OASIS-Anmeldungsprozess sowie weitere Informationen erhalten die Kunden unter der seit dem 20. Januar 2014 freigeschalteten „OASIS“-Hotline des adp merkur service 05741-273 333.

Für eine persönliche Beratung rund um das Thema Sperrsystem/OASIS Anmeldung erhalten die Kunden im Rahmen der IMA-Nachlesen am 4. Februar in Frankfurt und am 5. Februar in Pleidelsheim jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung