HESS präsentierte sich auf Wincor World – Nachfrage nach Münzverarbeitung ungebrochen

Erfolgreiche Partnerschaft mit Wincor Nixdorf

V.l.n.r.: Gefragte Gesprächspartner auf der Wincor World: HESS-Beiratsmitglied Ulrich Wüseke, Ulrich Bauer, Geschäftsführer von HESS, und Alexander Vleeming, Finanzvorstand der Gauselmann Gruppe.

V.l.n.r.: Gefragte Gesprächspartner auf der Wincor World: HESS-Beiratsmitglied Ulrich Wüseke, Ulrich Bauer, Geschäftsführer von HESS, und Alexander Vleeming, Finanzvorstand der Gauselmann Gruppe.

Espelkamp/Rheda-Wiedenbrück/Magstadt. Innovative Hardware-, Software- und Service-Konzepte, mit denen Banken und Handelsunternehmen ihr Geschäft kundenfreundlich und effizient betreiben können, sowie Ideen für die Bank- und Handelsfiliale von morgen standen im Mittelpunkt der Wincor World 2014, die vom 21. bis 23. Januar 2014 im A2 Messeforum in Rheda-Wiedenbrück stattfand. Neben Wincor Nixdorf präsentieren sich auf der internationalen „Hausmesse“, mit Gästen aus über 90 Ländern, auch einige Partnerunternehmen, zu denen traditionell auch das Gauselmann-Tochterunternehmen HESS zählt. Das Unternehmen aus Magstadt ist langjähriger Partner von Wincor Nixdorf im Bereich der Münzverarbeitung und stellte seine Münzeinzahlsysteme, Rollengeber, Depositsysteme und Sortenwechsler erfolgreich vor.

„HESS profitiert von der Tatsache, dass die Menschen ihre Bankgeschäfte zu flexiblen Zeiten und ortsunabhängig erledigen. Die Banken gehen daher dazu über, immer mehr Dienstleistungen – wie z.B. die Münzverarbeitung – zu automatisieren und in die Selbstbedienungszonen der Filialen zu verlagern“, so HESS-Geschäftsführer Ulrich Bauer, der den Messebesuchern ein komplettes Lösungsportfolio für die Optimierung des gesamten Bargeldkreislaufes für Münzen bei Banken und Kreditinstituten präsentierte. „Mit dem Einsatz unserer Systeme können unsere Kunden die Transparenz und Sicherheit erhöhen und gleichzeitig Kosten senken“, erklärte Ulrich Bauer die Vorteile der HESS-Produkte. Ein weiterer großer Pluspunkt: Die Automaten sind rund um die Uhr bedienbar, so dass Kunden nicht auf Öffnungszeiten angewiesen sind.

Messeneuheiten waren das HESS SafeBag Depositsystem, eine platzsparende Alternativlösung zum Nachttresor, an dem Bankkunden Bargeld und Safebags rund um die Uhr sicher und bequem einzahlen können, sowie eine überarbeitete Version des HESS CoinIn Münzeinzahlers, der nun nahezu alle Währungen verarbeiten kann und damit perfekt zur internationalen Aufstellung des Magstadter Traditionsunternehmens passt.

HESS hat aktuell bereits einen Exportanteil von 50 Prozent und ist mit seinen Cash-Handling- und Zahlungssystemen für Banken, öffentliche Einrichtungen, Handelsunternehmen und Casinos auch international sehr gefragt, so dass die internationale Ausrichtung der Wincor World mit vielen tausenden Fachbesuchern aus aller Welt optimal in die Vertriebsstrategie des Münzverarbeitungsspezialisten passt. HESS-Tochterunternehmen befinden sich in der Schweiz, in Österreich und in Brasilien.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung