Spielbank Bad Steben informiert: CasinoLive – Claus von Wagner – Kabarett

Am Samstag, den 07. September 2013 ist der Kabarettist Claus von Wagner zu Gast im Kunst- & Kulturfoyer, CasinoLive, der Spielbank Bad Steben.

Wer Claus von Wagner auf der Bühne sieht, weiß: das wird auf keinen Fall ein normaler Kabarettabend. Claus von Wagner ist so, wie sich Berthold Brecht und Loriot in einer durchzechten Nacht ihren Schwiegersohn vorgestellt hätten. Manche sagen er sähe aus wie Roland Kaiser – hätte aber bessere Texte. Was ihn so anders macht? Die Tatsache, dass er die Intelligenz seiner Zuschauer ernst nimmt. Claus von Wagners Kunst ist es sich höchst amüsant zu wundern. Sein Programm an diesem Abend ist eine Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks. „Theorie der feinen Menschen“ ist eine epische Geschichte von Verrat, Familie und Geld.

Los geht’s um 20.00 Uhr. Einige wenige Karten für die Veranstaltung sind noch an der Spielbank-Rezeption, zum Preis von 13 € im Vorverkauf bzw. 15 € an der Abendkasse, erhältlich.

Informationen zu dieser und anderen Veranstaltungen der Spielbank finden Sie auch unter: www.spielbankenbayernblog.de.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung