Die Spielbanken Bayern informieren: Spielbanken Bayern und Michael Körner starten Bayerns große Pokerschule

  • Die Spielbanken Bayern sind Ausrichter der ersten großen Pokerschule in Bayern
  • Ab Januar präsentiert Deutschlands bekanntester Poker-Moderator Einblicke in die Welt von Texas Hold’em

München, 07. Januar 2013 – Ab dem 17. Januar 2013 bieten die Spielbanken Bayern und Michael Körner einmal monatlich Bayerns große Pokerschule an. Deutschlands bekanntester Poker-Moderator, unter anderem moderiert Michael Körner Stefan Raabs Pokernacht, wird die aus einem Theorie- und Praxisteil bestehende Pokerschule leiten und moderieren.

Im Theorieteil widmet sich Michael Körner verstärkt den Poker Themen Bankroll-Management, Psychologie und Sit and Go-Turnierstrategien. Aber auch Inhalte zu den Bereichen „Die Risiken des Spiels“ und „Eigene Grenzen erkennen“ sind Bestandteile seiner Moderation.

„Wir freuen uns sehr, mit Michael Körner nicht nur Deutschlands bekanntesten Poker-Moderator, sondern zudem auch einen sehr erfolgreichen Poker-Spieler, für Bayerns große Pokerschule gewonnen zu haben“. Die Pokerschule ist ein weiteres wichtiges Instrument um unseren ordnungspolitischen Auftrag vollumfänglich erfüllen zu können“, erklärt Oliver Fisch, Marketingleiter der Spielbanken Bayern.

Nach Ende des Theorieteils steht allen Teilnehmern die Möglichkeit offen, ihr theoretisch erlangtes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Bei dem anschließenden Freeze Out-Turnier, an dem auch Michael Körner teilnimmt, kann jeder Teilnehmer sein Können zeigen.

„Die Spielbanken Bayern bieten bereits ein abwechslungsreiches und hochwertiges Pokerangebot an. Ich freue mich daher ganz besonders mit der Pokerschule in den Spielbanken Bayern ein weiteres Highlight in Sachen Poker setzen zu können“, formuliert Michael Körner seine Erwartungen an Bayerns große Pokerschule.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung