Sie sagte Ole von Beust den Wahlsieg voraus. Regelmäßige Sessionen in der Spielbank

Promi-Kartenlegerin Silvie Kollin: Im Casino in die Zukunft schauen

Hamburg – Sie legte die Karten für Gina Lollobrigida und Dagmar Berghoff, Otto Waalkes und Ex-Modern Talking-Star Thomas Anders. Und kurz vor der Hamburger Wahl befragte Hamburg Erster Bürgermeister Ole von Beust die Kartenlegerin Silvie Kollin – und erfuhr von der Vision seines Sieges. Ab Freitag, den 7. Mai 2004, können nun die Gäste der Spielbank Hamburg regelmäßig einen außergewöhnlichen Blick in die Zukunft wagen. Ab dann hält die renommierte Wahrsagerin jeden ersten Freitag im Monat ihre exklusiven Sessionen in der Spielbank Hamburg ab: Jeweils von 16.30 Uhr bis 19 Uhr.

Gegen einen Beitrag von 25 € lupft Silvie Kollin nicht nur den Vorhang vor der Zukunft. Der Gast erhält zudem freien Eintritt in die Spielbank Hamburg und wird, je nach Wunsch, mit einem Astro-Cocktail oder der kleinen Kaffeetafel „Café & Magie“ bewirtet.

Ein neuer Job, eine neue Liebe oder sogar der große Gewinn am Roulettetisch? „Die Karten verraten zuweilen mehr als manche Skeptiker glauben wollen“, sagt Silvie Kollin. Sie versteht sich keineswegs als bunt-illustre Hellseherin. „Es gehören viel Intuition, Lebenserfahrung und Einfühlungsvermögen dazu, um die Karten zum Sprechen zu bringen.“

Die „Einrittskarten in die Zukunft“ sind an der Rezeption der Spielbank erhältlich.

Weitere Informationen: Dr. Hergen Riedel, Spielbank Hamburg, Presse & Kommunikation