Spielbank Hamburg startet vernetzte Werbe-Kampagne

Spielbank Hamburg startet vernetzte Werbe-Kampagne

Hamburg – Mit einer neuartigen Cross Media-Kampagne startet die Spielbank Hamburg am 15. Dezember 2003. Sie wirbt damit für die Sonderaktion „Setz auf den Smart“, bei der ein Smart Roadster „Casino-Edition“ sowie 12 Wochenend-Trips mit dem Roadster verlost werden.

Für den werblichen Auftritt werden on- und offline Medien vernetzt. Im Mittelpunkt der Online-Präsenz auf spielbank-hamburg.de steht ein transparenter Flashlayer. Mit dieser Sonderwerbeform geht die Spielbank Hamburg neue Wege, um die Akzeptanz gegenüber Standardwerbemitteln wie Pop-Up oder Banner zu erhöhen: Ein Smart „fährt“ nur kurze Zeit über die Website, um zielgenau einen Banner-Link mit dahinterliegenden Informationen zur Aktion anzusteuern. Die Kreation und Umsetzung lagen beim Webdesign-Team Irina Boneberger und Matthias Mach von Freibuero.de

Im Offline-Bereich kommuniziert die Spielbank Hamburg die Kampagne durch sogenannte Ambient-Media: Sie platziert dazu motivgleiche Floorgrafics in U- und S-Bahnhöfen. Zusätzlich findet sich die Kampagne „Setz auf den Smart“ auf Seitenscheiben-Aufklebern in U-und S-Bahnen. Diese Sonderwerbung ergänzt die bereits erfolgreich gestartete Bus-Werbung, die mit spektakulären Aussagen wie „Meine Bank heißt Spielbank“ an die Öffentlichkeit geht. Verantwortlich für die Kreation der Dachkampagne „Setz auf den Smart“ ist die Hamburger Werbeagentur Frahm und Wandelt.

Spielbank-Geschäftsführer Otto Wulferding: „Mit unserem Auftritt zeigen wir, dass Online-Werbung dann unterhaltsam ist, wenn sie spielerisch-kreativ daherkommt und daher nicht als störend empfunden wird. Den gleichen Ansatz verfolgen wir mit unseren klassischen Werbemitteln, die immer auch unterhalten. Denn der spielerische Auftritt passt ausgezeichnet zu uns als Marke für Entertainment.“

Quelle: Spielbank Hamburg – Marketing