VIP-Roulette-Abend zugunsten der Fördergemeinschaft Kinder-Krebs-Zentrum

Hamburgs Innensenator Dirk Nockemann eröffnet Benefiz-Roulette

Hamburg. Nicht nehmen ließ sich Hamburgs neuer Innensenator Dirk Nockemann, am vergangenen Freitag ein Benefiz-Roulette zugunsten krebskranker Kinder zu eröffnen. Für einen Abend wurde dazu mit Hilfe der Spielbank Hamburg die Hamburger Coffee Lounge in ein Casino der guten Tat verwandelt. Gespielt wurde an einem Roulette- und zwei Black-Jack-Tischen um Sachpreise.

Gemeinsam mit Veranstalter Günter Ehnert war der 45jährige Politiker der erste, der sein Glück am Tisch versuchte. Mit ihm nahmen weitere 450 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur an der Gala für den guten Zweck teil. Der Clou: An Bar und Buffet hieß das Motto: „Alles kostet nur 1 Euro“. So kam eine Spende in Höhe von 3000 EURO zugunsten der Fördergemeinschaft Kinder-Krebszentrum Hamburg e.V. zusammen. Für Ehnert war das VIP-Roulette in Zusammenarbeit mit der Spielbank Hamburg eine Premiere. Bisher engagiert sich der Bankmanager für krebskranke Kinder, indem er die Hamburger Charity-Institution „Blauer Ball“ organisiert.

Quelle. : Dr. Hergen Riedel, Spielbank Hamburg, Presse & Kommunikation