Spielbank Potsdam informiert: Pokern bis der Arzt kommt: Michael „The Doc“ Keiner zum BSPT-Finale in der Spielbank Potsdam

*Pokerprofi Michael „The Doc“ Keiner nimmt am diesjährigen BSPT-Pokerfinale der Brandenburgischen Spielbanken am 14. Oktober 2012 in Potsdam teil.*

(Bildrechte: Michael Keiner)
Derzeit ist Halbzeit bei der Brandenburgischen Spielbanken Poker Trophy 2012 – kurz BSPT. Bis zum Finale bleibt allen Teilnehmern – auch Neueinsteigern – noch die Möglichkeit, genügend Punkte in den Spielbanken in Potsdam, Cottbus oder Frankfurt (Oder) zu erspielen. Am 12. und 13. Oktober 2012 pokern dann die Punkthöchsten in der Spielbank Potsdam um die Plätze am Final Table. Nur die Besten kämpfen anschließend um den ersten Platz der BSPT 2012.

Während die Finalteilnehmer der BSPT noch offen sind, steht schon fest welcher Prominente am Final Table am 14. Oktober 2012 antreten wird. Nachdem in den letzten Jahren der Entertainer „Elton“, die Pokerprofis Katja Thater sowie Marcel Luske im Finale der BSPT frühzeitig vom Tisch flogen, sind alle gespannt, wie sich Michael „The Doc“ Keiner schlagen wird. Keiner, der eine chirurgische Facharztausbildung absolviert hat und so schnell zu seinem Spitznamen „The Doc“ kam, ist ebenfalls ein weltbekannter Spieler, der Turnierpoker als intensives Hobby betreibt.

Das BSPT 2012 Finale läuft wie folgt ab:
Am 12. und am 13. Oktober 2012 finden die Semifinalturniere mit je 36 Personen statt. Die besten acht Spieler aus den beiden Semifinalturnieren werden dann am 14. Oktober 2012 am Final Table gegen den Profi antreten. Das Besondere: der Spieler, der „The Doc“ vom Tisch nehmen kann, erhält zusätzlich neben dem möglichen Preisgeld eine Bountyprämie.