9 gewinnt: Die Spielbank Stuttgart bietet jetzt auch Punto Banco an

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Stuttgart (wg) – Nicht „alle Neune“, sondern „9“ gewinnt heißt es seit kurzem in der Spielbank Stuttgart. Das staatliche Casino im SI-Zentrum Möhringen hat jetzt als einzige deutsche Spielbank auch das Kartenspiel Punto Banco in sein Angebot aufgenommen.

Die Variante von Baccara erfreut sich seit ihrer Einführung bereits großer Beliebtheit bei den Gästen der größten baden-württembergischen Spielbank. „Punto Banco wird hervorragend angenommen, auch, weil hier mit niedrigen Einsätzen gespielt werden kann“, berichtet Bernd Huppert, der zuständige Spielleiter. Die Spielbank Stuttgart ist seit Jahren das führende Casino beim Baccara in Deutschland.

Wie „Chemin de fer“ ist Punto Banco eine der zahlreichen Varianten von Baccara. Bis zu sieben Spieler spielen nicht gegeneinander (wie zum Beispiel beim Poker), sondern – wie beim Black Jack – gegen die Bank. Dabei muss versucht werden, mit zwei oder drei Spielkarten möglichst die Maximalpunktzahl „9“ zu erreichen. Gesetzt werden kann auf Punto, auf Banco oder auf Egalité, falls Punto und Banco dieselbe Punktzahl erreichen.

Die Gewinnchancen bei Punto Banco sind sehr ausgeglichen. Etwa 10 Prozent aller Spiele enden unentschieden und lassen somit die Einsätze unberührt. Die Gewinnhäufigkeit für Banco (Bank) und Punto (Gegenspieler) ist mit 50,68 zu 49,32 Prozent fast identisch. Die Regeln bestimmen, dass die Punto-Seite von Punktwert 0 bis 5 eine dritte Karte zieht; ebenso muss auch die Banco-Seite nach bestimmten Regeln die Karten ziehen oder darf nicht mehr ziehen.

Weitere Infos:
Spielbank Stuttgart
Bernd Huppert
Tel. 0175-4350118
www.spielbank-stuttgart.de

Pressekontakt:

Wolf M. Günthner
0 71 51 – 92 02 40 fon
01 71 – 731 64 42 mobil