ISA-GUIDE mit dem Jeton Museum auf der ICE Total Gaming 2011 in London

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Eine Zeitreise durch die Welt der Spielbanken und Casino Landschaften aus Europa von 1832 bis 2011

Obwohl die ISA-GUIDE am Aufbautag kurzfristig einen neuen Stand 3496 (Earls Court 2) zu gewiesen bekam, da der bereits gebuchte nicht zur Verfügung stand, war die Ausstellung des Jeton Museums ein voller Erfolg. In den News der Messe Zeitung und den Nachrichten von englischen und französischen Medien, wurde von einem noch nie dagewesenem Event gesprochen. Und dieses ist auch richtig. Bis heute gibt es Europaweit noch keine Ausstellung von alten und Neuen Jetons auf einer Messe.

Dr.Peter Ketzer, Repräsentant der Casinos Austria in Brüssel
Dr.Peter Ketzer, Repräsentant der Casinos Austria in Brüssel
Vom 25.01. bis 27.01.2011 stellte die ISA-GUIDE das Jeton Museum mit großen Foto Collagen die Jetons vom Jahre 1832 -2011 einer breiten Öffentlichkeit vor. Alle konnten nicht ausgestellt werden da dies den Platzrahmen bei weitem gesprengt hätte. Somit wurden 50 verschiedene Collagen ausgesucht ( ca. 350 Jetons von 3.500 Jetons ) und dem staunenden Publikum das zahlreich den Stand besuchte gezeigt und erklärt. Der Star unter den Jetons war der Diamant Jeton ( 1940 ) aus Baden.Baden und die alten Österreicher AG Jetons der jetzigen Casinos Austria von 1934. Besonders beliebt unter den jüngeren Besuchern waren die Jetons aus der Poker Branche. Viele waren von der Vielfalt dieser Jetons erstaunt. Auch hier zeigte das jeton Museum wieviele verschieden Poker Jetons es gab. Von Motiven von Pin UP Girls aus den 50er Jahren bis hin zu den Jetons der WSOP aus Las Vegas.

Das sich nicht nur Casino Manager, Croupiers und Marketingleiter aus der Branche dafür interessierte überraschte die ISA-GUIDE in London. Rechtsanwälte, Spielsuchtpädagogen und viele aus dem Bereich E-Gaming und Herstellungsfirmen sprachen mit der ISA-GUIDE über das Jeton Projekt. Eine französische Zeitung schrieb darauf hin, das dieses eine Casino-Kulturgeschichte sei, die es gilt zu erhalten und weiter aus zu bauen. Dieser Meinung war auch der Inhaber von der Firma Abbiati aus Italien der uns seine volle Unterstützung für das Jeton Museum zu sagte. Auch Belgische Firmen, sowie Holländische französische und Englische Casinos versprachen dieses Objekt zu unterstützen. Besonders stolz war die ISA-GUIDE auf den Artikel im Global Player Magazin der Casinos Austria Internatinale von Hermann Pamminger.

Rechtsanwalt Heinrich Sievers Ministerialrat a.D.
Rechtsanwalt Heinrich Sievers Ministerialrat a.D.
Als vor einem Jahr (2010) dieses Idee auf der Messe in London geboren wurde ein Jeton Museum auf zu bauen war so ein Erfolg nicht ab zu sehen. Dieses Projekt sollte endlich einmal aufzeigen, das die Spielbanken und Casinos nicht nur Glücksspiele anbieten sondern auch einen eigenen kulturellen Hintergrund haben. Jeder einzelne Jeton ist einzigartig und erzählt je nach Epoche seine eigene Geschichte aus der gesamten Spielbanken Welt. Sie verschwindet wenn diese Jetons vernichtet werden. Prof. Johann F. Graf, Gründer und Eigentümer der Novomatic Group of Companies sagte der ISA-GUIDE, dies ist ein kompletter Rückblick auf die langjährige Geschichte aller Casinos die es gilt zu erhalten.

Die ISA-GUIDE wird sich nun vorbereiten, daß „Kleine Jeton Museum“ auch dort ausstellen, wohin es gehört. In ein Europäisches Museum. Dazu werden wir sie auf dem laufenden halten. Bis dahin werden wir versuchen es weiter aus zu bauen. Wir bedanken uns bei den Besuchern sowie den Sponsoren und Freunden und auch den vielen Sammlern die uns besucht haben.

Unter www.jeton-museum.de ist die Neue Webseite dazu online gegangen. Sie steckt noch in der Anfangsphase, wird aber schnellsten auf den aktuellsten Stand gebracht.

Link zur Bildergalerie auf der Londoner Messe ICE 2011

Freunde und Förderer des Jetons Museums

Deutschland

Die Geschäftsleitungen und Marketingmitarbeiter folgender Spielbanken: Spielbanken Bad Ems, Mainz und Trier, Spielbank Bad Homburg, Spielbank Bad Neuenahr, Spielbank Bad Neuenahr, Spielbank Bad Dürkheim, Ring Casino, Spielbank Baden-Baden, Spielbank Stuttgart, Spielbank Konstanz, Spielbank Bad Füssing, Spielbank Bad Kissingen, Spielbank Bad Kötzting, Spielbank Bad Reichenhall, Spielbank Bad Steben, Spielbank Bad Wiessee, Spielbank Feuchtwangen, Spielbank Garmisch-Partenkirchen, Spielbank Lindau, Spielbank Berlin (am Potsdamer Platz), Spielbank Potsdam “Joker’s Garden”, Spielbank Hamburg, Kasino Reeperbahn, Spielbanken Mecklenburg, Spielbanken Bad Harzburg und Hittfeld, Spielbanken Bad Zwischenahn und Bad Bentheim, Spielbanken Norderney und Borkum, Casino 2000 Luxemburg, Spielbank Saarbrücken, Casino Schloss Berg, Spielbanken Sachsen-Anhalt, Sächsischen Spielbanken, Casino Travemünde, Casino Berlin (am Fernsehturm), Casino Bremen, Casino Hohensyburg und die Spielbank Wiesbaden.

Österreich

Die Geschäftsleitungen und Marketingmitarbeiter folgender Casinos: Casinos Austria, Casino Bregenz, Casino Graz, Casino Innsbruck, Casino Kleinwalsertal, Casino Seefeld, Casino Velden, Casino Wien.

Schweiz

Die Geschäftsleitungen und Marketingmitarbeiter folgender Spielbanken: Casino Arosa, Grand Casino Basel, Grand Casino Locarno, Grand Casino Luzern, Swiss Casinos Tivolino, Casino Zermatt.

Casinos Austria International (CAI)

Die Geschäftsleitungen und Marketingmitarbeiter folgender Casinos: Casinos Austria Maritime Corp., Casino Salta Argentinien, Casino Semiramis Ägypten, Grand Casino Brüssel Belgien, Club Hotel Casino Loutraki S.A. Griechenland, Gran Casino Los Ángeles Chile, Casino Gyor, Casino Kecskemet, Casino Sopron Ungarn, Casino 777 Tschechien, INGO Casino Bellevue Marienbad.

Private Sammler

Herr Krieg, Ludwig Verschl, Jens Jandt, Björn, Herr Gutermilch, Sascha Rheinert, Hartmut Nevries, Herr Casselmann, Herr Dr. Riedel, Herr Esslinger, Herr Vogel,Thomas Kuhr, Herr Steurer, Roger Landsrath, Michael Keiner, Mario Jung, Manfred Daries, Lothar Felsch, Katja Thater, Dr. Kastratowitsch, Joachim Kobs, Herbst Udo, Henry Nowakowsky, Detlef Erhardt, Andreas Frank, Burghard Schmid, Manfred Ponten, Gerald Engelmeier, Klaus Ernst, Gabor Bella, Erik Holcsek, Brenton Keast, Marc Fontbona, Peter Braakhuis, Stamatis Diavatidis, Ivan Crossman und viele weitere Helfer.