Spielbank Hamburg informiert: Golfturnier 2010 der Spielbank Hamburg – 5.000 Euro für Kinderhilfe

Am Mikrofon: John Jahr, Geschäftsführender Gesellschafter Spielbank Hamburg, daneben li: Michael Huxoll, re: Bernd Bardowicks, Golf-Experten der Spielbank
Am Mikrofon: John Jahr, Geschäftsführender Gesellschafter Spielbank Hamburg, daneben li: Michael Huxoll, re: Bernd Bardowicks, Golf-Experten der Spielbank
Hamburg, 4. Juni 2010. Immerhin im guten Mittelfeld platzierten sich die prominenten Spieler beim diesjährigen Golfturnier der Spielbank Hamburg und des Restaurants Tarantella. Die ehemaligen HSV-Profis Stefan Schnoor und Peter Nogly ereichten die Plätze 17 bzw. 27. Der 
Bananenflanken-Experte des HSV, Manfred Kaltz, freut sich über Rang 44. Kiez-Club Legende Klaus Thomforde, der früher beim FC St. Pauli das Tor hütete, hatte mit dem kleinen Ball auf dem großen Green der Golfanlage Green Eagle in Winsen/Luhe nicht so viel Glück. Er schaffte den 67. Platz.

Die Platzierung war bei allem Engagement des 104-Teilnehmer zählenden Feldes wichtig. Doch am Ende zählte noch ein anderes Ergebnis: Dank der Spenden von John Jahr, Geschäftsführender Gesellschafter der Spielbank Hamburg, und der Golf-Spieler kam eine Summe von 5.000 Euro zusammen. Sie geht an die Stiftung „Stiftung „Unternehmer helfen Kindern“. Das Turnier der Spielbank wird seit 1999 ausgetragen.

Dieses Mal traten auch zwei Fußball-Teams an. Die Mannschaft vom FC St. Pauli um Klaus Thomforde hatte sich verstärkt mit Rüdiger Kowalke, Chef des Fischereihafen Restaurants. Sie konnten im ersten Hamburger Derby die ehemaligen HSV-Kicker Nogly, Kaltz und Schnoor in die Schranken verweisen.