Casino Wiesbaden informiert: Konstantinos „der Grieche“ Intzeidis besteigt den Poker Olymp!

Die Hälfte des Turniers am gestrigen Mittwoch, dem 14. April ist bereits gespielt, als Björn Groß mit seinen Pocket 9ern auf die Damen trifft und er seinen gesamten Stack zum All-In in die Tischmitte schiebt. Beim Flop mit 7-8-B schöpft er nochmals kurz Hoffnung, doch eine unbedeutende Turnkarte pulverisiert seine Träume. Er ist bereits aufgestanden, um sich vorzeitig vom Turnier zu verabschieden. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er aber noch nicht, dass die nachfolgende Riverkarte dafür verantwortlich sein wird, dass er am Ende des Tages doch noch auf der zweithöchsten Stufe des Siegertreppchens stehen wird! Richtig: Der River bringt die rettenden 10, die Damen sind geknackt und der Turnaround ist geschafft.

Dass seit letztem Mittwoch das Mittwochsturnier im Wiesbadener Casino mit einem 100er Buy-In gespielt wird, scheint sich in der Poker-Community wohl schnell herumgesprochen zu haben. Wie sonst ist es zu erklären, dass sich noch bis zu zehn weitere Spieler um kurz vor acht für das Turnier anmelden wollten. Aber keine Chance, schon lange ausverkauft!

Von Anfang an war es Konstantinos „der Grieche“ Intzeidis, der ein souveränes Turnier absolvierte und offensichtlich einen super Tag erwischt hatte. Vor allem im „Gegner-Lesen“ und in Sachen „siebter Sinn“ war er nicht zu schlagen. Bestes Beispiel: Dritte Position raist mit Pocket Königen All-In. „Der Grieche“ hält Pocket Damen und schmeißt nach kurzem Überlegen weg. Small-Blind callt mit Low-Stack K-10. Und prompt kommt auf dem Flop der K, der Rest war unbedeutend. Gut gemacht, Grieche! Ganz sicher und souverän spielte er das Turnier zu Ende, um sich dann gegen ein Uhr nach einem Deal mit dem ersten Platz auf dem Podest zu belohnen.

Die Gewinner:

1. Konstantinos Intzeidis (GR)1.560,- Deal
2. Björn Groß (D)1.480,- Deal
3. NN1.280,- Deal
4. Gerd Wandel (D)660,-
5. Alexander Stier (D)540,-
6. Sebastien Kuentz (D)480,-
Björn Groß (2) und Konstantinos Intzeidis (1)
Björn Groß (2) und Konstantinos Intzeidis (1)
Turniere: Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt:
TagBuy-In
Sonntag75,-
Montag200,- bis 500,-
Dienstag75,-
Mittwoch100,-
Donnerstag75,-
Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz entspannt: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird in Wiesbaden an allen sieben Tagen der Woche „gecasht“, so auch gestern: An drei voll besetzten Tischen mit Blinds 2/4 (100) und 5/10 (250) wurde bis ca. 3:30 Uhr in der Früh begeistert gepokert. Aber auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, zwei bis drei Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen noch zwei PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot der beiden PokerPro-Tische steht bei 16.332,66 Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird (außer am Profi-Montag) in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Die Pokernacht in Zahlen:

6 Turniertische
100er Texas Hold’em No-Limit
Freeze-Out
60 Teilnehmer
6.000,- Preisgeldpool
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 (100) und 5/10 (250)
2 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2 und 2/4)
Turnierleiter: José Veredas

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“