Casino Wiesbaden informiert: Familien-Pokertag in Wiesbaden!

Es ist ja nichts Neues mehr, dass zu den Rookieturnieren der Spielbank Wiesbaden ganze Pokergruppen samt (meist weiblichem!) Fanclub anreisen. Am gestrigen Sonntag, dem 24. Januar aber war wohl eher ein Familien-Pokertag angesagt. Gleich sieben Mal tauchten auf der Teilnehmerliste doppelte oder gar dreifache familiäre Verknüpfungen auf. Ob Vater und Sohn, zwei Geschwister oder ein Spieler, der mit Frau und Cousine angereist war, fast alle denkbaren Konstellationen waren vertreten. Vielleicht war das auch einer der Gründe, warum das Turnier sehr entspannt startete. Der erste Seat-Open-Ruf kam erst nach einer halben Stunde und nur noch zwei weitere Seat-Opens bis zur Pause waren extrem rekordverdächtig. Aber wer scheidet schon gerne vor den anderen Familienmitgliedern aus dem Turnier aus? Nach der Pause löste sich dieser Stau aber schlagartig auf und ein wahres All-In-Fieber brach aus.

Als einzige Frau schaffte es Simone Schauer, die Cousine des oben erwähnten Gastes, an den Final-Table. Die ersten Angriffe konnte sie noch mühelos parieren, mit einer etwas unglücklichen Hand aber beendete sie dann auf Platz sechs das Turnier. Zu ihrer Freude über 360.- € Preisgeld kam dann noch ihr Image-Gewinn in der Familie als gefürchtete Pokerspielerin – und alles bei ihrem ersten Casino-Liveturnier!

Die letzten Drei einigten sich kurz nach Mitternacht bei annähernd gleichem Chip-Count auf einen Deal und kürten Tuncay Can zum Turniersieger!

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird in Wiesbaden an allen sieben Tagen der Woche „gecasht“, so auch gestern: An drei voll besetzten Tischen mit Blinds 2/4 (100,-) wurde bis ca. 3:30 Uhr in der Früh begeistert gepokert. Aber auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, zwei bis drei Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen noch zwei PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot der beiden PokerPro-Tische stand gestern bei 28.288,91 Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird (außer am Profi-Montag) in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Turniere: Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz entspannt: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Daniel Rink (1) und Tuncay Can (1)
Daniel Rink (1) und Tuncay Can (1)
Die Gewinner:
1. Tuncay Can (D)1.200,- Deal
2. Daniel Rink (D)1.020,- Deal
3. NN1.020,- Deal
4. Michael Boguth (D)500,-
5. Sammy Palacios (D)400,-
6. Simone Schauer (D)360,-
Die Pokernacht in Zahlen:

6 Turniertische
Hold’em No-Limit, 75,- Buy-In, Freeze-Out
60 Teilnehmer
4.500,- Preisgeldpool
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4)
2 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2 und 2/4)
Turnierleiter: Andreas Richter

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“