Casino Wiesbaden informiert: Mainz 05 gegen Bayern München

Trotz Spitzenfußballspiel zog es am gestrigen Donnerstag über 100 begeisterte Spieler zum Wiesbadener Rookie-Turnier. Das Pokerteam der Spielbank lief pünktlich um 19:30 Uhr in die Wiesbadener Pokerarena ein – allerdings ohne Rückennummern. Nach Beginn um 20:00 Uhr ging es Schlag auf Schlag und mehrere Turnierspieler mussten den Platz verlassen. Direkt im ersten Spiel gewann K-K gegen A-K und 9-9.

An den Turniertischen wurde diesmal von Anfang an eine sehr offensiv-aggressive Spieltaktik verfolgt. Dies war an den zahlreichen „Seat-Open“ Rufen zu erkennen.

Besonders spektakulär verlief ein All-In Spiel A-2 gegen A-8. Der Flop bringt A-2-2. Der Spieler mit A-2 sprang auf und jubelt. Die Turnkarte bringt eine 8. Die Spannung steigt. Die Riverkarte ist eine weitere 8. Spieler A-8 kann sein Glück kaum glauben. That´s Poker, that´s Wiesbaden.

Am Final-Table wurde deutlich zurückhaltender gespielt. Nicht jedes All-In wurde gecallt. Das Spiel um Platz 6 verlief dagegen ziemlich aufregend. Der Spieler nach dem Big-Blind riskierte mit dem niedrigsten Stack des Tisches und K-K auf der Hand ein All-In, der Gegenspieler auf dem Big Blind callt mit 9-2. Der Flop zeigt A-6-7, die Turnkarte bringt die 8. Die Riverkarte beschert eine 10 und somit die Strasse für 9-2. Das Spiel um Platz 4 war nicht weniger aufregend. Es trafen 5-5 auf 7-8. Es erscheint 4-5-6-K-4. Was für ein Spiel. Nach 2 Stunden stand der Sieger fest. Ein echter Rookie, denn es war sein erstes Pokerturnier.

Im Cashgame-Bereich des Klassischen Spiels liefen vier Tische mit Blinds 2/4 und 5/10 bis kurz vor 4:00 Uhr morgens, an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel wurde mit Blinds 1/2 und 2/4 gepokert. Im Casino Wiesbaden wird täglich an bis zu sieben Tischen „gecashed“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht nach seinem Fall in der Silvesternacht aktuell schon wieder bei 10.285,35 Euro.

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Carmen Ushky (2) und Stefan Happ (1)
Carmen Ushky (2) und Stefan Happ (1)
Die Gewinner:

1. Stefan Happ (DE) 1.570.-
2. Carmen Ushky (DE) 990,-
3. Belina Wollersheim (DE) 680,-
4. Mourad Idrissi (DE) 500,-
5. Tino Gentile (DE) 400,-
6. Christian Weber (DE) 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
50 Teilnehmer
3.750,- Preisgeldpool
5 bespielte Turniertische
4 bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4, 5/10)
2 bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (PokerPro) (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Guido Marx

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“