Casino Wiesbaden informiert: Cashgame-Wahnsinn!

Dass der Pokerboom im Wiesbadener Casino ungebrochen ins neue Jahr rüberschwappen würde, war allen Beteiligten klar, besonders nach dem überaus erfolgreichen 5-tägigen Christmas-Poker-Festival kurz vor Weihnachten. Aber was am gestrigen Sonntag los war, überstieg alle Erwartungen. Das Turnier selbst war bereits seit Tagen ausgebucht, soweit noch nichts Ungewöhnliches. Aber bereits am frühen Abend wurde die Reservierungsliste fürs Cashgame immer länger und so tummelten sich schließlich weit über 100 Pokerfans in der Wiesbadener Pokerarena. Der Pokerbereich glich einem Hexenkessel.

Das Turnier hatte im Vergleich zum Donnerstags-Turnier am 1. Januar sichtlich mehr Schwung, so manche Hand spielte sich heute anscheinend leichter. Jedes All- In wurde allerdings auch von den zahlreichen Fans an der Bande begeistert bejubelt. Bereits zwei Stunden nach Turnierbeginn waren dadurch so viele Turnierplätze freigeworden, dass die Nachfrage nach Plätzen an den bereits laufenden drei Cashtables immer drängender wurde und innerhalb kürzester Zeit der vierte und unmittelbar danach sogar der fünfte Cash-Table eröffnet werden musste. Somit liefen inclusive der beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel insgesamt sieben Cash-Tables!

Beim Turnier kehrte dann erst am Final-Table wieder etwas mehr Ruhe ein. Überraschend waren heute vor allem die vielen eigentlich hoffnungslosen All-In Spieler, die nicht nur ihr All-In gewannen, sondern kurze Zeit später zum ebenfalls häufig wechselnden Chipleader mutierten. Im halbstündigen Headsup konnte sich schließlich Herr Martin gegen seinen Kontrahenten Herrn Henn durchsetzen und mit 1.570 Euro Preisgeld diesen Pokersonntag entspannt ausklingen lassen.

Im neuen, jetzt noch komfortableren Cashgame-Bereich des Klassischen Spiels liefen die fünf Cash-Tables mit Blinds 2/4 und 5/10 bis kurz vor 4:00 Uhr morgens, an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel wurde mit Blinds 1/2 und 2/4 gepokert. Im Casino Wiesbaden wird täglich an bis zu sieben Tischen „gecashed“, auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag. Neben höheren Blinds wird dabei auch im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Der Bad-Beat-Jackpot an den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel steht nach seinem Fall in der Silvesternacht aktuell schon wieder bei 3.718,35 Euro.

Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz einfach: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In einfach per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen – ohne Entry-Fee! Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Bei Bedarf auch Monate im Voraus. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Ralph Henn (2) und Stefan Martin (1)
Ralph Henn (2) und Stefan Martin (1)
Die Gewinner:

1. Stefan Martin (DE) 1.570.-
2. Ralph Henn (DE) 990,-
3. NN 680,-
4. Dennis Weyer (DE) 500,-
5. Patrick Weber (DE) 400,-
6. Dirk Tusche (DE) 360,-

Die Pokernacht in Zahlen:

Hold’em No-Limit, 75,- BuyIn, Freeze-Out
60 Teilnehmer
4.500,- Preisgeldpool
6 bespielte Turniertische
5 bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 2/4, 5/10)
2 bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (PokerPro) (Blinds 1/2, 2/4)
Turnierleiter: Andreas Richter

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 + +: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100erPot + „no flop, no drop“