Das Casino Wiesbaden informiert: Kurhaus-JackPot mit knapp 160.000 Euro geknackt – ISA-GUIDE.de

Das Casino Wiesbaden informiert: Kurhaus-JackPot mit knapp 160.000 Euro geknackt

Besucherin macht es Ihrem Mann nach und gewinnt 158.094 Euro

Wiesbaden, 19. August 2008. Ein Ehepaar aus dem Rhein-Main Gebiet besuchte am Samstag das Automatenspiel der Spielbank Wiesbaden, um mal wieder sein Glück zu probieren – denn bereits 2003 hatte der Mann dort einen Jackpot in Höhe von 300.000 Euro gewonnen.

An diesem Abend wollten Sie 50 Euro pro Person investieren. Die Frau entschied sich für einen Automaten, der einen Einsatz von Minimum 10 Cent erfordert. Wie gut Ihre Wahl war, zeigte sich bereits kurze Zeit später. Die 5 gleichen Symbole auf dem Display und eine Fanfare verkündeten die tolle Botschaft: Jackpot geknackt und 158.094 Euro gewonnen.

Bei einem Glas Sekt an der Casino Bar sinnierte das Paar und kam dabei zu folgendem Ergebnis: „Die Spielbank Wiesbaden meint es besonders gut mit ihren Gästen: für das Geld, das wir hier investieren, bekommen wir mehr als woanders. Außerdem fühlen wir uns in dem netten Ambiente einfach pudelwohl“, sagte die überglückliche Gewinnerin.

Kein Wunder, beträgt die Auszahlungsquote doch bis zu 97,5 Prozent und liegt damit deutlich über denen der so genannten Spielhallen. So kann sich ein Besuch der Spielbank Wiesbaden auch weiterhin lohnen, denn im Casino der Landeshauptstadt gibt’s noch einige JackPots zu gewinnen, wie zum Beispiel den Keno-JackPot mit derzeit über 214.000 Euro oder den Wiesbaden-JackPot mit aktuell über 134.000 Euro.