Casino Wiesbaden informiert: „Round per Round“ heiße Action

In der Wiesbadener Pokerarena war das „Round per Round“-Turnier (Hold’em / Omaha) am gestrigen Montag nicht ganz ausverkauft. Der Stimmung unter den 41 Kombattanten tat dies aber keinen Abbruch. Sie kauften sich mit 100,- € in das Pot-Limit-Turnier ein und hatten in der ersten Turnierstunde die Möglichkeit, mit einer unbegrenzten Anzahl von Rebuys ihren Stack immer wieder aufzufüllen. Als krönender Abschluß der Rebuy-Phase konnten die Player mit einem Add-On zu ebenfalls 100,- € einmalig die doppelte Chipmenge einkaufen, also 2.000 Turnierchips. Als sich die letzten Zehn gegen Mitternacht bis zum Final-Table gekämpft hatten, waren mittlerweile durch die Rebuys und den Add-On Turnierchips im „Wert“ von 146.000 am Tisch. Das daraus resultierende Preisgeld hatte die stolze Summe von 11.200,- € erreicht.

Auffällig bei diesem Profi-Turnier war vor allem, dass während der Omaha-Runden die Action teilweise am Überkochen war. Bis zu sieben (!) Spieler, die bereits vor dem Flop All-In gingen, ließen den einen oder anderen Side-Pot massiv in die Höhe schnellen.

Dementsprechend war auch die Verteilung der Hände: Da trafen Full-Houses auf Poker oder Flush oder auf gleich mehrere Straßen. Am Ende setzen sich mal wieder die drei konstantesten Spieler des Abends durch und wurden mit einem erfreulichen Preisgeld (3.480,-/ 2.060,-/ 1.410,-) belohnt. Aber auch die Plätze 4 – 10 waren mit ihrem ROI zufrieden.

An drei Cash-Tables (5/10) in der Pokerarena und an zwei PokerPro-Tischen (2/4) im Automatenspiel ging während und nach dem Turnier noch bis kurz vor 4:00 Uhr morgens die Post ab.

Am heutigen Dienstag Abend sind mit 75,- € Buy-In erneut die Rookies dran. Für alle Pokerturnierinteressierte gilt weiterhin: Eine sichere Turnierteilnahme in Wiesbaden ist nur durch eine frühzeitige Anmeldung für einen der 60 Turnierplätze gewährleistet. Und so einfach geht’s: Wer sich seinen Platz für eines der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) sichern möchte, kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de buchen: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder aber – mit Risiko – bis 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages vor Ort.
Peter Gombert (3.), Ömer Daskin (1.) und Cihan Karatas (2.)
Peter Gombert (3.), Ömer Daskin (1.) und Cihan Karatas (2.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Daskin Ömer [key:FLAGS_TR] 3.480,-
2 Karatas Cihan [key:FLAGS_DE] 2.060,-
3 Gombert Peter [key:FLAGS_DE] 1.410,-
4 Wollersheim Manfred [key:FLAGS_DE] 980,-
5 Meysel Jürgen [key:FLAGS_DE] 760,-
6 Bechinger Günther [key:FLAGS_DE] 650,-
7 Scholz Michael [key:FLAGS_DE] 540,-
8 Wollersheim Belina [key:FLAGS_DE] 430,-
9 Piroth Heinz [key:FLAGS_DE] 330,-
10 Freiberg Oliver [key:FLAGS_DE] 220,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 100,- Art: Rebuy
Teilnehmer: 41 Anzahl Rebuys: 71 Preisgeldpool: 11.200,-*
Turniertische: 5
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 3
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Wolfgang Harsy Cashgame-Manager: Wolfgang Harmuth
* hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“