Casino 96 in Balzers: Das etwas andere Casino

Balzers, 15. September 2020 – Mit dem Casino 96 in Balzers öffnet demnächst die modernste Spielbank der Region ihre Türen. Im Rahmen einer Medienkonferenz stellten die Verantwortlichen die 280 m2 grosse Spielstätte an der Fabrikstrasse 4 in Balzers heute der Öffentlichkeit vor. Die Betreiber hoffen, Ende dieser Woche öffnen zu können.

Den Gästen stehen vier Live-Game-Tische für Roulette und Black Jack, 75 Geldspielautomaten der neusten Generation sowie ein Bistro zur Verfügung. Insgesamt wurden 35 neue Arbeitsplätze geschaffen. Als Direktor gewonnen werden konnte Christian Aumüller, der über eine 33jährige internationale Erfahrung verfügt und unter anderen bis 2018 während elf Jahren das Grand Casino Bern leitete. Als Geschäftsführer-Stellvertreter steht ihm Thomas Banzer aus Balzers zur Seite.

h4. Casino mit speziellem Design und Namen

Name und Ausstattung des Casinos 96 sind einzigartig und unterstreichen den Anspruch, ein «anderes» Casino zu sein, das es im weiten Umkreis so nicht gibt. Die Gestaltung im Design einer traditionellen historischen Industrie-Fabrik ist nicht zuletzt eine Referenz an den Standort. Das Casino befindet sich nämlich an der Fabrikstrasse, deren Name auf eines der ältesten Liechtensteiner Industrie-Unternehmen (heute Oerlikon) zurückgeht.

Auch durch seinen Namen unterscheidet sich das Casino 96 in Balzers klar von seinen Mitbewerbern, so Direktor Christian Aumüller: «Der Name `Casino 96` ist abgeleitet von der Balzner Postleitzahl 9496. Das Design und der Auftritt stehen für Authentizität und technische Innovationen wie zum Beispiel den Diamond Jackpot, den ersten Jackpot an einer Multirouletteanlage in Liechtenstein.»

Startklar in Balzers (v.l.): Casino 96-Direktor Christian Aumüller, Verwaltungsratspräsident Dr. Martin Meyer und Geschäftsführer-Stellvertreter Thomas Banzer. (Fotos: Michael Zanghellini)
Startklar in Balzers (v.l.): Casino 96-Direktor Christian Aumüller, Verwaltungsratspräsident Dr. Martin Meyer und Geschäftsführer-Stellvertreter Thomas Banzer. (Fotos: Michael Zanghellini)

h4. Balzers und Schaanwald ergänzen sich

Balzers ist nach Schaanwald die zweite Liechtensteiner Spielbank der renommierten Casinos Austria-Gruppe. Die beiden Casinos verstehen sich nicht als Konkurrenz, sondern vielmehr als Ergänzung, so Verwaltungsratspräsident Dr. Martin Meyer: «Mit dem Standort Balzers wird ein ganz anderes Casino-Konzept umgesetzt, das weitherum einzigartig ist. Balzers hat auch ein anderes Zielpublikum und geografisch ein anderes Einzugsgebiet. Wir haben uns damit ganz im Norden gegen Österreich und ganz im Süden gegen die Schweiz hin mit unterschiedlichen Konzepten strategisch optimal positioniert. Der zweite Casino-Standort untermauert den Anspruch, zu den führenden Glücksspiel-Anbietern in Liechtenstein zu gehören und den Standort langfristig gegen die Mitbewerber abzusichern.»

h4. Casino schliesst eine Marktlücke

Direktor Christian Aumüller ist überzeugt, dass das Casino 96 einem Marktbedürfnis entspricht: «Balzers ist zwar nicht das erste Casino in Liechtenstein, aber es ist sicher das coolste. Wir sind überzeugt, dass sich viele Gäste gerade die Philosophie, die wir vertreten, gewünscht haben und diese bisher im Markt gefehlt hat.»

Weitere Informationen: „www.casino-96.li“:https://www.casino-96.li

h4. Der Direktor des Casinos 96 in Balzers

Christian Aumüller, Direktor des Casinos 96 in Balzers
Christian Aumüller, Direktor des Casinos 96 in Balzers
Um in Liechtenstein ein Casino führen zu können, müssen sehr umfangreiche betriebliche Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehört unter anderen, dass «die Geschäftsführung und das leitende Personal des Spielbetriebs über das notwendige Fachwissen sowie über ausreichende Erfahrung in der Leitung einer Spielbank verfügen» müssen (Art. 11 der Spielbankenverordnung). Das Casino 96 freut sich, diesem Anspruch mit einem sehr erfahrenen Management gerecht zu werden. Mit dem 54jährigen Christian Aumüller konnte ein bestens qualifizierter Direktor gewonnen werden, der sich in der Schweiz vor allem einen Namen als langjähriger Geschäftsführer des Grand Casinos in Bern gemacht hat.

h4. Christian Aumüller

Geboren am 21. April 1966, Doppelbürger A/CH
*Ausbildung:* Diplom Master of Business Administration (University Newcastle GB, 2008)
*Berufliches:* Seit 33 Jahren umfangreiche Erfahrungen im internationalen Casino-Geschäft mit Führungsaufgaben in vier Ländern, u.a.:

* Elf Jahre lang Geschäftsführer Grand Casino Kursaal Bern AG (2007 – 2018)
* Projektleiter Konzessionseingabe und Eröffnung Casino Neuchâtel (2010-2012)
* Management-Tätigkeiten in den Casinos St. Gallen (2003/04) und Schaffhausen (2002/03)
* Zuletzt Projektleiter Casinos Austria (Swiss) AG, Luzern

h4. Facts & Figures zu den Casinos in Balzers & Schaanwald

||{width:140px; vertical-align: top;}. *Casino 96 Balzers*|{width:120px; vertical-align: top;}. *Casino Schaanwald*|{width:140px; vertical-align: top;}. *Casinos Liechtenstein*|
|{width:160px;}. *Direktor*|Christian Aumüller|Thomas Pirron| |
|*Eröffnung*|Geplant 18.9.2020|13.10.2017| |
|*Grösse*|280 m^2^|600 m^2^| |
|{vertical-align: top;}. *Investitionsvolumen*|{vertical-align: top;}. 4.5 Mio. CHF|{vertical-align: top;}. 11.5 Mio. CHF|{vertical-align: top;}. 31 Mio. CHF (Ø ca. 8 Mio.)|
|*Geldspielautomaten*|75|130|822 (Ø 164 GSA)|
|*Spieltische*|4|8|47 (Ø 9 Spieltische)|
|*Anzahl Mitarbeiter*|35|73|417 (Ø 83 Mitarbeiter)|
|{vertical-align: top;}. *Bruttospielertrag (BSE)*| |{vertical-align: top;}. 2019: 22.2 Mio. CHF|{vertical-align: top;}. 2019: 80.8 Mio. CHF|