Die Spielbank Bad Reichenhall hat den Erlös ihres Sommerfestes der Bergwacht Bad Reichenhall gespendet.

Foto: Andreas Röhrenbacher, Saalchef. Von links: Walter Ziegler Technischer Leiter, Michael Ziegler Bergretter, Sonja Pertl Assistentin der Geschäftsführung, Ralf Item Direktor der Spielbank und Martin Neubauer Bergretter.

Die 1800 € – Spende dient als finanzielle Unterstützung der wertvollen Arbeit der ehrenamtlichen Bergwachtler, die zu jeder Zeit helfen und das bei jedem Wetter und in jedem Gelände.


Über die Spielbanken Bayern
Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in München, betreibt neun Spielbanken in Bayern. Diese sind in Bad Wiessee, Feuchtwangen, Garmisch-Partenkirchen, Lindau, Bad Kissingen, Bad Füssing, Bad Reichenhall, Bad Kötzting und Bad Steben ansässig. Aktuell beschäftigen die Spielbanken Bayern insgesamt rund 710 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 wurden rund 836 Millionen Euro Spielbankabgabe an den Freistaat Bayern abgeführt, von denen etwa 250 Millionen Euro an die Standortkommunen flossen.